Barmenia PKV Beitragserhöhung 2020/2021

Auch in diesem Jahr wird die Barmenia Krankenversicherung die PKV Beiträge einiger Tarife erhöhen. Versicherte der Barmenia Krankenversicherung haben verschiedene Möglichkeiten auf eine Beitragsanpassung zu reagieren. Aber nicht alle Möglichkeiten sind für Versicherte wirklich sinnvoll. Um so wichtiger ist es, sich bei einer Beitragserhöhung ausreichend und fachlich tiefgründig zu informieren, um clever zu handeln.

Was können Sie tun bei Beitragserhöhungen der Barmenia PKV?

Sie haben ein Sonderkündigungsrecht und damit die Möglichkeit Krankenversicherer durch Kündigung zu wechseln .Sie können also die Versicherung beenden. Allerdings müssen Sie auch eine neue Krankenversicherung finden und dies der Barmenia melden. Erst dann wird der Versicherungsschutz der Barmenia beendet. Allerdings ist es wichtig nicht alle Vertragsteile unverhofft zu kündigen, da die Barmenia die Zusatzbausteine wie Krankentagegelde-, Krankenhaustagegeld- oder Kurkostenversicherung beendet, ohne das Sie einen neuen Krankenversicherer gefunden haben. Häufig ist eine solche Frust Kündigung des alten Tarifes der Krankenversicherung langfristig ein schlechter Plan und kann zum Bumerrang werden.

Aus unserer Sicht ist der interne PKV Tarifwechsel gerade bei Kunden die länger als 7 Jahre versichert sind, häufig die beste Option. Ein interner PKV-Tarifwechsel bei der Barmenia bringt mit einer professionellen Begleitung den günstigsten Tarif zutage und wirkt höheren Beiträgen entgegen. Versicherungsunternehmen bieten häufig wenige Alternativen an und nicht zwingend den günstigsten Tarif der Krankenversicherung. Durch einen Wechsel des Tarifes erhalten Sie sich Ihre Rechte, Altersrückstellungen und haben kein neues Risiko einer vorvertraglichen Anzeigepflichtverletzung. Aber auch bei einem PKV-Tarifwechsel sind gewisse Faktoren und Voraussetzungen zu berücksichtigen, um das optimale Ergebnis zu erhalten. So erhalten Sie häufig neben einer günstigeren Prämie auch Leistungsverbesserungen der Krankenversicherung. Hierfür darf der Krankenversicherer eine Gesundheitsprüfung durchführen und gegebenenfalls erhalten PKV-Versicherte einen Risikozuschlag. Dieser hält PKV-Versicherte häufig von einer Optimierung ab, obwohl Sie auch auf die Verbesserung verzichten können und nur von der günstigeren Beiträge partizipieren. Die Begründung des Risikozuschlages ist daher genau zu prüfen.

Barmenia Beitragserhöhung 2021: Warum sind nicht alle Tarife betroffen?

Die Krankenversicherung passt nicht zwingend jählich die Beiträge an. Beitragsanpassungen werden üblicherweise alle zwei bis drei Jahre durchgeführt, je nachdem wann die Faktoren dafür erfültl sind. Gerade in alten Tarifen ist die Beitragsanpassung dann hoch, da in diesen Tarifen keine neuen Versicherten aufgenommen werden und junge und gesunde Kunden den Tarif wechseln oder sogar den Krankenversicherer wechseln. Die Beitragsanpassung erfolgt daher nicht immer in allen Tarifen, sondern jährlich wechselnd.

Welche Tarife der Barmenia werden 2021 erhöht?

Aktuell liegen uns Informtionen zur Beitragsanpassung für Neukunden vor. In der Regel folgt hier jedoch auch der Betand, also erhalten auch Kunden die bereits bei der Barmenia im jeweiligen Tarif versichert sind eine ähnliche Anpassung.

Expert 3 zwischen 6%-8%
Expert 2 zwischen 9%-11%
Expert 2+ zwischen 10%-12%
Expert 1 zwischen 9%-13%
Expert 1+ zwischen 12%-16%
Expert 3+ zwischen 11%-14%

Prima 1 zwischen 9%-12%
Prima 1+ zwischen 13%-15%
Prima 2 zwischen 9%-12%
Prima 2+ zwischen 15%-18%
Prima 3 zwischen7%-10%
Prima 3+ zwischen 13%-16%
Prima 1zwischen 13%-21%
Prima 2 zwischen 3%-8%
Prima 3 zwischen 5%-8%

 

Benötigen Sie mehrere Informationen? Sprechen Sie uns an.

Wir beraten Sie gern - Jetzt kostenfrei informieren.


Die Datenschutzrichtlinien und Erstinformation habe ich zur Kenntnis genommen.

 

Tarife für Mediziner werden um bis zu 28% erhöht. Bei Ausbildungstarifen für Mediziner teils sogar bis zu 58%. Im Gegenzug fallen die Preise teilweise bei dentalen Leistungen um bis zu 25% für Zahnärzte.

(B)VHV1+, (B)VHV2+, (B)VHV3+ - Ausbildungstarife bis zu 58% Mehrbeitrag ab 01.01.2021.

VHV1A+, VHV1C+, VHV1D+, VHV1E+
VHV2A+, VHV2C+, VHV2D+, VHV2E+
VHV3A+, VHV3C+, VHV3D+, VHV3E+

VZK1A+, VZK1C+, VZK1D+, VZK1E+
VZK2A+, VZK2C+, VZK12D+, VZK2E+
VZK3A+, VZK3C+, VZK13D+, VZK3E+

Welche Tarife der Barmenia werden 2021 voraussichtlich erhöht?

Aktuell liegen zu geschlossenen Tarifen noch keine genauen Informationen vor. Daher können folgende Tarife angepasst werden.

easyflex clinic 2+
easyflex clinic 2
easyflex clinic 1+
easyflex clinic 1
easyflex comfort 1
easyflex comfort 2
easyflex comfort 1+
easyflex comfort 2+
easyflex dent 1
easyflex dent 2
easyflex dent 1+
easyflex dent 2+
easyflex start 1
easyflex start 2
easyflex start 1+
easyflex start 2+
VC2
VC2D
VC2E
VC2F
VC3P
VCH3A
VCH3P
VCN2D
VCN2E
VCN2F
VC2P
VC3
VC3D
VC3E 
VC3F
VCH2A
VCH2C 
VCH2D
VCH2E
VCH2F
VCH2P
VCH3C 
VCH3D
VCH3E
VCH3F
VCN2P
VCNW
Ambulanter Baustein:
VA01
VA02
VA03
VA04
VA05
VA100
VA70
VA80
Stationärer Baustein:
VZN
VC1Z
VC1ZPlus
VS100
VS200
VD100
VS300
Dentaler Baustein:
VD80

Welche Tarife der Barmenia bleiben 2021 vermutlich beitragsstabil?

Viele Tarife für Kinder und Jugendliche bleiben vorraussichtlich stabil.

Wissenswertes zu PKV Beitragserhöhungen - kurz erklärt:

Wie werden die Kosten eines PKV-Tarifs berechnet?

Grundlegend berechnet ein Versicherungsmathematiker nach Wahrscheinlichkeiten die Ausgaben eines PKV Tarifes. Dies nennt man Kalkulation. Als Versicherter sind Sie in einer Gemeinschaft der Versicherung des Tarifes und das Risiko wird so auf alle Köpfe gleichmäßig verteilt. Gerade deswegen, sollten Sie sich nicht darüber ärgern, dass Sie Prämie bezahlen aber die Leistung nie nutzen. Die Leistung haben andere Kunden genutzt weil Sie krank sind. Darüber hinaus sind im Vertrag noch Verwaltungskosten inkludiert und die Altersrückstellung, die Sie bezahlen, damit die Krankenversicherung über die gesamte Laufzeit stabil ist.

Warum steigt der Beitrag in der PKV?

Es gibt drei Dinge, die man nicht bei Beginn der Versicherer berücksichtigen kann, da sich diese im Laufe der Versicherungszeit ändern und damit für höhere Kosten sorgen. Die Schlagworte sind hier: Verzinsung der Altersrückstellung, längere Lebenserwartung (Sterbetafel) und daher längere Laufzeit, medizinische Entwicklung im Gesundheitswesen und jährlich steigende Kosten. Diese Punkte, sorgen dafür, dass die Prämie in der PKV um durchschnittlich 4,8% pro Jahr in der Krankenversicherung steigt. Dies entspricht einer Verdoppelung der Prämie ca. alle 20 Jahre.Über die Erhöhung informiert Sie die Barmenia meistens im November schriftlich und begründet dies umfangreich. Also welche Gründe konkret vorliegen. Die Beitragserhöhung wird darüber hinaus genau kalkuliert und von einem unabhängigen Treuhänder freigegeben.

1 1 1 1 1 Rating 5.00 (3 Votes)