Beitragserhöhung Münchener Verein zum 01.01.2020

2018 und 2019 fanden bereits diverse Beitragserhöhungen beim Münchener Verein statt. Auch im folgenden Jahr lässt sich nach Informationen von GEWA-COMP von Beitragsanpassungen ausgehen. Ein Großteil der bereits in den Vorjahren angepassten Tarife bleibt voraussichtlich beitragsstabil. Doch besonders stark von Erhöhungen betroffen sind mit bis zu 36 Prozent die Tarife für Kinder und Jugendliche.

Welche Tarife des Münchener Verein werden zum 01.01.2020 voraussichtlich erhöht?

Einige der bereits 2018 und 2019 erhöhten Tarife des Münchener Verein bleiben 2020 voraussichtlich preisstabil. Allerdings kommt es vor allem bei den Kinder- und Jugendlichentarifen zu enormen Beitragsanpassungen. Und das, obwohl bereits in den Jahren zuvor der Tarif EXCELLENT 728 für Kinder und Jugendliche stark betroffen waren. Für 2020 bleibt dieser allerdings konstant. Weniger erfreut dürften Kunden mit dem Tarif BC Advance Plus 868 sein. Denn dieser wurde bereits im Vorjahr erhöht.

 

Unisex Erwachsene Tarife

BC Advance Plus 868 9 % (01.01.2019 bereits erhöht)
BC Advance Plus 871 9 % bis 10 %
BC Alpha 865 10 %
BC Classic SB 869 3 % bis 8 %
Excellent 728 16 % bis 19 %

Tarif EBE zur Beitragsentlastung ab 65 wird zwischen 2%-6% erhöht.

Unisex Kinder Tarife

BC Advance Plus 861 20 %
BC Advance Plus 868 9 %
BC Advance Plus 871 7 %
BC Classic 859 14 %
BC Classic SB 866 16 %
BC Classic SB 869 6 %
Master Care SB I 881 14 %
Master Care SB II 882 14 %

 

Benötigen Sie einen Ansprechpartner? Sprechen Sie uns an.

Wir beraten Sie gern - Jetzt kostenfrei informieren.


Die Datenschutzrichtlinien und Erstinformation habe ich zur Kenntnis genommen.

 

Unisex Tarife für Jugendliche

BC Advance Plus 861 31 %
BC Advance Plus 868 25 %
BC Advance Plus 871 27 %
BC Classic 859 29 %
BC Classic SB 866 36 %
BC Classic SB 869 28 %
Excellent 728 4 %
Master Care SB I 881 17 %
Master Care SB II 882 14 %

Bei den Ausbildungstarifen oder auch Studententarifen genannt, liegt die durchschnittliche Erhöhung laut GEWA COMP bei 13,27 Prozent. Versicherte müssen mit Beitragsanpassungen zwischen -26 Prozent und 20 Prozent rechnen.

 

Welche Tarife des Münchener Verein bleiben 2020 beitragsstabil?

BC Advance Plus 861 (Erwachsenentarif, 01.01.2019 erhöht)
BC Classic 859 (Erwachsenentarif, 01.01.2018 erhöht)
BC Classic SB 866 (Erwachsenentarif, 01.01.2018 und 01.01.2019 erhöht)
Master Care SB I 881 (Erwachsenentarif)
Master Care SB II 882 (Erwachsenentarif)

Excellent 728 (Kindertarif)
BC Alpha 865 (Kindertarif)

BC Alpha 865 (Jugendlichetarife)

 

Welche weiteren Tarife können betroffen sein?

190
192
195
197
800
801
802
810
811
812
820
821
822
851
852
853
BC Advance Plus 868
BC Advance Plus 871
BC Advance Plus 861
BC Alpha 865
Excellent 728
Royal 891
Royal 892

Ambulante Bausteine:

700
701
702
704
705
709
729

Stationäre Bausteine:

731
730

Zahn (Dental) Bausteine:

760
761
766
767

Zahnzusatz (Dental)

803
804
805
814
815
823
824
825

 

Was bedeutet das konkret?

Zum 01.01.2020 passt der Münchener Verein seine Unisex-Tarife und Zusatzversicherungen an. Neukunden müssen ab diesem Zeitpunkt mit einem teils erheblichen Mehrbeitrag rechnen, denn den aktuellen Informationen zufolge sind keine Beitragssenkungen vorgesehen. Mit Ausnahme von einigen Ausbildungstarifen.
Doch auch Bestandskunden können von Beitragsanpassungen betroffen sein. Ob Ihr bestehender Tarif angepasst wird, erfahren Sie spätestens Ende des Jahres durch eine schriftliche Mitteilung des Versicherers.

 

Wie können Sie als Bestandskunde auf eine Beitragserhöhung reagieren?

Jedes Jahr kalkulieren die privaten Krankenversicherungen ihre Beiträge neu. Der Niedrigzins, die steigende Lebenserwartung und der medizinische Fortschritt sorgen dafür, dass viele Gesellschaften ihre Prämien erhöhen müssen. Denn bei Vertragsabschluss garantieren sie ihren Versicherten, für die vereinbarten Leistungen aufzukommen. Durch moderne Innovationen steigen die Gesundheitskosten allerdings. Daher sind Beitragserhöhungen häufig notwendig, um dem Leistungsversprechen nachkommen zu können.

Für Versicherte sind Erhöhungen ärgerlich. Doch würde sie auch nicht auf den modernen medizinischen Standard verzichten wollen. Um dennoch auf die Beitragsanpassung zu reagieren, gibt es verschiedene Möglichkeiten. In den meisten Fällen empfiehlt sich für Betroffene ein Tarifwechsel. Dabei wechseln sie innerhalb ihrer Gesellschaft in einen anderen, preiswerteren Tarif. Dies hat den Vorteil, dass weder eine Gesundheitsprüfung noch Wartezeiten vorgesehen sind. Vorausgesetzt, der neue Versicherungsumfang entspricht den Leistungen der bisherigen Absicherung oder ist geringer.

Ein Tarifwechsel muss immer umfangreich und bedarfsgerecht geprüft werden. Daher ist es ratsam, dafür einen unabhängigen Versicherungsberater zurate zu ziehen. Unseren kompetenten Mitarbeiter der KVoptimal.de GmbH sind Ihnen dabei gerne behilflich. Wir prüfen für Sie alle möglichen Optionen und unterstützen Sie dabei, einen geeigneten Tarif zu finden.

 

Sie wollen eine private Krankenversicherung beim Münchener Vereins abschließen?

Der Münchener Verein ist eine Versicherung, die kaum negativ auffällt. Vor allem die Dentaltarife der Gesellschaft wurden schon mehrfach ausgezeichnet und überzeugen mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

  • Hier geht es zu den Auszeichnungen des Münchener Verein

Bevor Sie sich allerdings für eine private Krankenversicherung beim Münchener Verein oder einen Versichererwechsel aussprechen, empfehlen wir Ihnen die folgenden Ratgeber. Dabei handelt es sich um häufig gestellte Fragen und relevante Themen rund um die PKV:

1 1 1 1 1 Rating 5.00 (5 Votes)