Beitragsanpassung Gothaer 2024: Senken Sie Ihre PKV-Beiträge! Alle betroffenen Tarife und die besten Wechsel- und Sparoptionen



Inhalt

Gerade erst wurde bekanntgegeben, dass die großen privaten Krankenversicherungen Gothaer und Barmenia fusionieren. Wir berichteten hier bereits ausführlich und diskutierten, welche Auswirkungen auf die Kunden zu erwarten sind. Unser Fazit: Beide könnten davon profitieren. Gute Aussichten also für die Gothaer, die jedoch auch 2024 einige Tarife im Bereich PKV erhöhen muss. Wie alle privaten Krankenversicherungen ist die Gothaer dazu verpflichtet, ihre PKV-Tarife auf Kostendeckung zu überprüfen. Die diesjährige Runde ergab erfreulicherweise nur wenige Tarifanpassungen. Hier erfahren Sie, welche Tarife der Gothaer 2024 erhöht werden müssen und warum. Dazu gibt es von uns wertvolle Tipps, wie Sie am besten auf Beitragserhöhungen reagieren können. Im Idealfall ist bis zu 43 Prozent Beitragsersparnis möglich – insbesondere langjährig Versicherte können damit dauerhaft Beiträge einsparen!

Darum gehts: Welche Tarife der Gothaer PKV werden 2024 erhöht?

Die vorliegenden Daten über Beitragssteigerungen 2024 bei der Gothaer gelten als vorläufig, weil der beauftragte unabhängige mathematische Treuhänder diese noch bestätigen muss. Spätestens Mitte November informiert die Gothaer alle betroffenen Versicherten über die Beitragserhöhungen. Wie Sie feststellen werden, fallen diese für kommendes Jahr moderat aus, sowohl was die Anzahl als auch den Umfang anbelangt.

Bei folgenden Tarifen der Gothaer PKV steigen 2024 die Beiträge im Neugeschäft:

  • MediComfort    6 bis 9 %
  • MediStart 1SB   2 bis 3 %
  • MediStart 1BO 2 bis 3 %

Für die geschlossenen Tarife der Gothaer gibt es noch keine konkreten Beitragserhöhungsmitteilungen. Da es jedoch auch keine Beitragsgarantie gibt, ist eine Beitragserhöhung ab dem 01.01.2024 in folgenden Tarifen möglich:

Tarife der Gothaer PKV mit ambulanten Leistungen, die geschlossen sind

  • A1 0, A1 1, A1 2, A1 3, A1 4, A2 1

Tarife der Gothaer PKV mit stationären Leistungen, die geschlossen sind

  • S1, S2, SE1, SE2, SEA100, SEK, MediClinic, MediClinic 1, MediClinic 2

Tarife der Gothaer PKV mit Zahnleistungen, die geschlossen sind

  • Z1, Z2, ZS100, ZS60, ZS80, MediVita Z70, MediVita Z90

Kompakte Tarife der Gothaer, die geschlossen sind

  • MediVita 500, MediVita 250, Max 1, Max 2, AS0, AS1, AS2, AS3, BSS, ES, GGS, GS 0, GS 1, GS 2, GS 3, GS 4, KG, Max Plus, MediAktiv, MediStart 2SB, MediStart 2BO

Wieso kommt es zu Beitragssteigerungen 2024 bei der Gothaer PKV bzw. ganz allgemein?

  1. Die aktuelle Rekordinflation wirkt sich auch mit voller Wucht auf den Medizinsektor aus: Dieser muss die gestiegenen Kosten für Personal, Heil- und Hilfsmittel, Unterbringungskosten weitergeben
  2. Die angespannte Lage am Finanzmarkt mit den anhaltenden Niedrigzinsen könnte sich bald abschwächen: Vorerst bleibt es jedoch schwierig für die Versicherer, aus den Altersrückstellungen die nötige Rendite zu erwirtschaften.
  3. Medizinischer Fortschritt: Die Entwicklung und Forschung von neuen Medikamenten sowie Therapie- und Diagnosemethoden ist eine besondere Kostenherausforderung.
  4. Der demografische Wandel: Eine höhere Lebenserwartung verlängert die Versicherungsdauer, weshalb auch folgerichtig die Kosten und Beiträge steigen.

PKV-Beiträge steigen – jetzt richtig reagieren! Welche Optionen habe ich nach der Beitragserhöhung 2024 bei Gothaer?

Als moderat gelten Beitragssteigerungen von 2 bis 3 Prozent jährlich. Wenn die eigenen PKV-Beiträge erhöht werden, muss man das im Mittel der Jahre besehen, die seit der letzten Beitragsanpassung vergangen sind. Liegt die aktuelle Beitragssteigerung in diesem Bereich, können Sie davon ausgehen, dass diese im Branchendurchschnitt liegt und sie akzeptieren. Vorausgesetzt Sie können sich die Beiträge noch leisten. Oder Sie wünschen einen leistungsstärkeren Tarif. Das können wir gern für Sie überprüfen. Sinnvoll ist der regelmäßige Check des Versicherungsstatus allemal – analog zum Wechsel des Strom-, Gas- oder Öl-Tarifs.

Jetzt Versicherungsstatus unverbindlich prüfen lassen

Wechsel in den Standard- oder Basistarif, Selbstbehalt erhöhen, Beitragsrückerstattung

Es gibt gut Möglichkeiten mit oder ohne Wechsel Beiträge einzusparen. Zunächst können Sie prüfen, ob Sie bereits mit der Erhöhung des Selbstbehalts oder der Umstellung auf die Zahlweise Jahresbeitrag spürbar sparen. Eine größere Erstattung winkt auch bei der Option Beitragsrückerstattung, einem freiwilligen Angebot Ihrer Gothaer, das gesundheitsbewusstes Verhalten belohnt. Hierbei sammeln Sie Ihre Arztrech­nungen und prüfen am Jahresende, was sich mehr lohnt: die Kosten­erstattung (Rechnungen einreichen) oder die Beitrags­rück­erstattung.

Machen Selbstbeteiligungen Sinn? Hier lesen Sie unsere Meinung:

https://kvoptimal.de/blog/beitragsanpassung/machen-selbstbeteiligungen-in-der-privaten-krankenversicherung-sinn

Die Beitragsrückerstattung nutzen und bei Leistungsfreiheit mehrere Monatsbeiträge zurückerstattet bekommen:

https://kvoptimal.de/blog/beitragsanpassung/beitragsrueckerstattungen-und-pauschalleistungen-in-der-pkv

Mit der Änderung der Zahlweise Beiträge senken. So gehts!

https://kvoptimal.de/blog/private-krankenversicherung/pkv-beitrag-senken-durch-zahlung-jahresbeitrag

Haben Sie noch Fragen? Sprechen Sie uns an.

Wir beraten Sie gern - Jetzt kostenfrei informieren.


Die Datenschutzrichtlinien und Erstinformation habe ich zur Kenntnis genommen.

Reaktionsstark: Darum ist der interne Tarifwechsel die beste Option

Beim internen Tarifwechsel wechseln Versicherte nicht den Anbieter, sondern nur den Tarif. Und zwar nur dann, wenn dieser günstiger ist (bei möglichst gleichbleibendem Leistungsniveau) oder umfangreichere Leistungen bei gleichen Beiträgen bietet. Die größte Beitragsersparnis verspricht der Wechsel in die Sozialtarife bei der PKV: Standardtarif (nur für Verträge bis 2009) und Basistarif. Die Beiträge sind gedeckelt, was auch auf die Leistungen zutrifft, die sich an denen der gesetzlichen Krankenkassen orientieren. Nicht umsonst heißen sie Sozialtarife.

Sind Standardtarif oder Basistarif im Notfall eine Option für mich?

https://kvoptimal.de/blog/private-krankenversicherung/was-ist-der-unterschied-zwischen-basis-und-standardtarif

Wer auf nichts verzichten möchte, lässt Tarifwechsel-Spezialisten für sich arbeiten. Für Laien ist es nicht einfach, sich im komplexen Tarifsystem zurechtzufinden und die Tarifalternativen vergleichbar zu machen. Wir finden für Sie heraus, ob die Gothaer einen in den Leistungen mindestens vergleichbaren, aber günstigeren Tarif für einen internen Tarifwechsel anbietet.

Der interne PKV Tarifwechsel bietet folgende Vorteile:

  • Die gesamte Tarifwelt ist wählbar: Dazu gehören die anderen geschlossenen und die neuen offenen Unisex-Tarife, die ggf. aktuellere Leistungen (medizinische Innovationen) enthalten
  • Die bisher angesammelten Altersrückstellungen für stabile Beiträge im Alter bleiben vollständig erhalten
  • Bis zu 43 % Beitragsersparnis sind möglich!
  • Ohne erneute Gesundheitsprüfung
  • Hinweis: Bei verbesserten Leistungen kann die Gothaer einen Risikozuschlag (nach erneuter Gesundheitsprüfung für diese Tarifergänzungen) veranschlagen oder alternativ Leistungsausschlüsse mit Ihnen vereinbaren

Kündigen ist auch keine Lösung …

Eine Kündigung ist meist kein guter (Aus)Weg. Dieser Schritt sollte nur nach einer Beratung erwogen werden, da die Altersrückstellungen zumindest teilweise oder gänzlich verloren gehen und eine komplette Gesundheitsprüfung zwingend erforderlich wird. Vor allem langjährig Versicherte kommen bei der Kündigung der PKV daher finanziell schlecht weg. Ggf. können Versicherte mit kurzer Versicherungszeit, bis zu einem Alter von 55 Jahre und fehlenden Tarifalternativen für einen internen Wechsel über einen Anbieterwechsel nachdenken.

Hier lesen Sie, warum die PKV-Kündigung für ältere Versicherte keine gute Idee ist.

https://kvoptimal.de/blog/kvoptimal-de-hilft/erst-frustkuendigung-dann-pkv-neuabschluss-ist-das-sinnvoll

Fazit zur Gothaer Beitragserhöhung 2024

Die geplante Beitragserhöhung 2024 bei der Gothaer betrifft nur sehr wenige Tarife mit kleinen prozentualen Teuerungen. Betroffen sind ausschließlich (verkaufs)geschlossene Tarife, also Tarife mit vielen älteren Versicherten, zu denen keine neuen Versicherten dazustoßen werden. Die Folge ist eine Vergreisung dieser Tarife und der Anstieg der Beiträge, da die Leistungsausgaben mit dem höheren Durchschnittalter überdurchschnittlich steigen.

Unser Tipp: Alle Versicherten, aber vor allem die langjährig Versicherten, sollten alle fünf Jahre bzw. im Falle einer Beitragserhöhung prüfen (lassen), ob ein interner Tarifwechsel sich für sie rechnet.

Jetzt Einsparpotential durch internen Tarifwechsel prüfen lassen

Zum Vergleich: Die Erhöhungen der Gothaer der letzten Jahre

Gothaer Beitragserhöhung 2023 Beitragsanpassung PKV (kvoptimal.de)

PKV Beitragserhöhung der Gothaer 2022 (kvoptimal.de)

Gothaer PKV Beitragserhöhung 2020/2021 (kvoptimal.de)

PKV Beitragserhöhungen der Gothaer zum 01.01.2020 (kvoptimal.de)