PKV Beitragsanpassung ARAG - positives Beispiel

Die ARAG überrascht nach Informationen der GEWA COMP ebenfalls wie viele andere Markteilnehmer mit einer Beitragsanpassung ab dem 01.01.2018 für Neugeschäftsprämien. Anders als erwartet, bleiben die meisten Tarife stabil. Nur wenige Tarife erfahren eine Beitragserhöhung von 4%-16%. GEWA COMP ermittelt daraus einen durchschnittliche Erhöhung von 2,06% ab dem Jahr 2018.

 

Was heißt das konkret?

 

Ab dem 01.01.2018 werden die Prämien des Neugeschäfts bei der ARAG angepasst. Neukunden zahlen daher ab 2018 mehr oder weniger Prämie für Ihren Versicherungsschutz.

 

Die Gesamte KOMFORT-Serie (K0-K1500) bleibt bei Erwachsenen stabil.

 

Kinder und Jugendliche werden sogar eine Reduzierung der Prämie von bis zu 19% erhalten. Das ist ein für das Unternehmen tolles Ergebnis, denn nun ist die ARAG noch wettbewerbsfähig mit Ihren Tarifen. Da die ARAG auch Kinder und Jugendliche ohne die Versicherung Ihrer Eltern privat versichert, kann man sicherlich erwarten das noch mehr Eltern Ihre Kinder hier versichern werden. Natürlich sollte man nicht nur den Preis sondern auch die bedingungsseitig verankerte Leistung im Blick haben.

 

Folgende Tarife erfahren für Erwachsene eine Anpassung:

 

 

Was heißt das für Bestandskunden?

 

Bestandskunden dürfen bei der ARAG sicherlich in den Tarifen nach 01.01.2013 ähnliches Erwarten. Spannend bleibt es natürlich bei den Tarifen vor dem 01.01.2013. Würden diese auch beitragsstabil bleiben, könnten sich langjährig privat Versicherte der ARAG freuen.

 

Dennoch sollten privat Versicherte immer Ihre Prämie im Blick haben, da diese sich unter anderem aufgrund von medizinischem Fortschritt, steigenden Gesundheitskosten, Inflation und Niedrigzins regelmäßig erhöhen. Daher ist eine Verdoppelung der Prämie alle 20 Jahre durchaus realistisch und muss entsprechend eingeplant sein.

 

Eine Prüfung des internen Tarifwechsel, um bei gleichem oder ähnlichem Leistungsniveau die Prämie zu reduzieren kann bei allen privaten Krankenversicherung geprüft werden. Weiterhin ist es möglich sich heute mit einer guten wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit auf die Prämie im Alter vor zu bereiten. Da die ARAG keine Beitragsentlastung aus dem Bereich Krankenversicherung anbietet (aktueller Stand), können Sie noch auf die Möglichkeiten der Riester- oder Rürup-Rente zurück greifen oder ein entsprechendes Polster schaffen.

 

1 1 1 1 1 Rating 0.00 (0 Votes)