PKV Beitragsanpassung der BBKK für das Jahr 2020

Bei der BBKK sind für das Jahr 2020 einige Beitragsanpassungen zu erwarten. Die Bayerische Beamtenkrankenkasse, die ursprünglich nur für Beamte gegründet wurde, hält mittlerweile auch Tarife für Arbeitnehmer, Selbstständige und Freiberufler bereit. Daher kann die Anzahl der möglicherweise betroffenen Privatversicherten hoch ausfallen. Teilweise ist mit Erhöhungen von bis zu 40 Prozent zu rechnen. Doch es gibt auch eine gute Nachricht: So spricht das Unternehmen auch einige Beitragsgarantien aus.

Welche Tarife der BBKK sind 2020 voraussichtlich von einer Beitragsanpassung betroffen?

Nach den aktuellen Informationen der GEWA-COMP sind 2020 einige Beitragsanpassungen bei der BBKK zu erwarten. Während vergangenes Jahr bei der Bayerischen Beamtenkrankenkasse nur wenige Tarife erhöht wurden, fällt die Anzahl der betroffenen Verträge in diesem Jahr deutlich höher aus. Auch einige der bereits 2019 erhöhten Tarife können von einer erneuten Anpassung betroffen sein.

Verkaufsoffene Tarife

BEST (Beitragsentlastungstarif) 1 % bis 6 %
CompactPRIVAT/S 12 %
GesundheitCOMFORT 1200 11 % Jugendliche
CompactPRIVAT - Start 250B 18 % Kinder und 20 % Jugendliche
CompactPRIVAT - Start 900B 23 % Kinder und 40 % Jugendliche

Geschlossene Tarife

BEST (Beitragsentlastungstarif) bis zu 6 % für Männer
CompactPRIVAT/S bis zu 18 % für Männer und bis zu 20% für Frauen
GesundheitCOMFORT 1200 bis zu 9 % für Männer
GesundheitPRIVAT 750 bis zu 13 % für Männer
CP-Optimal 1200 A bis zu 13 % für Männer
CP-Start 900A bis zu 20 % für Männer

Die PVN - Pflegepflichtversicherung wird bis zu 35 % angepasst.

 

Benötigen Sie einen Ansprechpartner? Sprechen Sie uns an.

Wir beraten Sie gern - Jetzt kostenfrei informieren.


Die Datenschutzrichtlinien und Erstinformation habe ich zur Kenntnis genommen.

 

Welche weiteren Tarife können betroffen sein?

Auch die nachfolgenden, geschlossenen Tarife können von einer Beitragserhöhung betroffen sein:

Kompakttarife

CompactPrivat (Ost)
CP-Optimal 1200 B
CP-Optimal 250A
CP-Optimal 250B
CP-Optimal 600 A
CP-Optimal 600 B
CP-Start 250A
CP-Start 250B
CP-Start 900B
GesundheitCOMFORT 1200S
GesundheitCOMFORT 300
GesundheitCOMFORT 900
GesundheitCOMFORT 900S
GesundheitPRIVAT 300
GesundPRIVAT Kompakt
GrundschutzPRIVAT
N/1
N/2
N/3

Ambulante Tarife

A 0
A 80
A 420
A 672
A 840
A1500

Stationäre Tarife

S1
S2
S3

Dentale Tarife (Zahn)

Z100/80
Z90/60
Zahn 1
Zahn 2
Zahn 3
ZE 80
ZE90
ZEN

Zusatztarife

CP Plus_
CP/S-Plus_

Welche Tarife der BBKK bleiben 2020 voraussichtlich stabil?

Kompakttarife
CompactPRIVAT - Start 250A
CompactPRIVAT - Start 250B
CompactPRIVAT - Start 900A
CompactPRIVAT - Start 900B
GesundheitCOMFORT 1200
GesundheitCOMFORT 1200S
GesundheitCOMFORT 300
GesundheitCOMFORT 900
GesundheitCOMFORT 900S

Stationäre Tarife
S2

Dentale Tarife (Zahn)
Zahn 1
Zahn 2
Zahn 3

Was bedeutet das nun?

Beitragsanpassungen in der privaten Krankenversicherung sind keine Seltenheit und finden bei jedem Anbieter statt. Denn bei Vertragsabschluss geben die Gesellschaften ihren Kunden ein Leistungsversprechen. Um diesem trotz der steigenden Gesundheitskosten nachkommen zu können, müssen sie in regelmäßigen Abständen ihre Prämien anpassen.
Dementsprechend müssen Neu- und Bestandskunden der BBKK 2020 mit Beitragsanpassungen rechnen. Ob Sie davon betroffen sind und inwiefern, erfahren Sie innerhalb der nächsten Wochen. Dann versendet die Bayerische Beamtenkrankenkasse eine schriftliche Mitteilung an ihre Kunden. Es bleibt also vorerst nur abzuwarten, um mit Sicherheit sagen zu können, welche Tarife erhöht werden.

Was kann ich tun, wenn ich von einer Anpassung betroffen bin?

Wird Ihr Tarif im kommenden Jahr erhöht, haben Sie verschiedene Möglichkeiten, darauf zu reagieren. Für viele Kunden scheint eine Kündigung des Vertrages und ein Wechsel zu einem anderen Anbieter die beste Lösung. Doch dies empfiehlt sich nicht in jedem Fall. Denn ein Anbieterwechsel führt dazu, dass erneut Gesundheitsfragen beantwortet werden müssen und Wartezeiten anfallen können. Außerdem entfallen die bereits gebildeten Altersrückstellungen, die den Beitrag im Alter stabil halten sollen.

Meist stellt ein interner Tarifwechsel für betroffene Kunden die beste Option dar. Dabei bleiben Sie bei der BBKK versichert, nehmen aber einen kostengünstigeren Tarif in Anspruch. Dadurch bleiben die Altersrückstellungen im Regelfall erhalten und Sie müssen keine Gesundheitsfragen beantworten. Allerdings gilt als Voraussetzungen, dass der neue Tarif dieselben oder geringere Leistungen vorsieht. Da dabei der Versicherungsschutz möglicherweise verringert wird, ist auch dieses Vorgehen individuell zu betrachten.

Sowohl der Anbieter- als auch der interne Tarifwechsel haben ihre Vor- und Nachteile. Welche davon überwiegen, muss bedarfsgerecht und personenbezogen geprüft werden. Daher empfehlen wir Ihnen, einen unabhängigen Versicherungsmakler hinzuzuziehen. Unsere Experten der KVoptimal.de GmbH sind Ihnen gerne dabei behilflich, Ihre Möglichkeiten zu prüfen und zu analysieren. Vereinbaren Sie dafür einfach einen Termin für ein Beratungsgespräch mit uns.

  • Hier können Sie online Ihr Beratungsgespräch vereinbaren

 

Interessieren Sie sich für eine private Krankenversicherung der BBKK?

Die Bayerische Beamtenkrankenkasse gehört mit rund zwei Millionen Mitgliedern zu den größten privaten Krankenversicherern Deutschlands. Das Unternehmen bietet neben Beihilfetarifen für Beamte zahlreiche weitere Absicherungen für Arbeitnehmer, Selbstständige und Freiberufler. Auch Zusatzversicherungen gehören zur Produktpalette des Unternehmens.

Bevor Sie sich für eine Absicherung bei der BBKK oder einem anderen Anbieter entscheiden, sollten Sie sich ausführlich über die private Krankenversicherung informieren. Dafür empfehlen wir Ihnen die folgenden Ratgeber, die sich ausführlich mit der PKV und häufig gestellten Fragen befassen:

1 1 1 1 1 Rating 5.00 (3 Votes)