PKV Beitragserhöhung der Württembergischen für 2020

Kunden der Württembergischen müssen 2020 mit einer Beitragserhöhung rechnen. Nach den aktuellen Informationen der GEWA-COMP sind vor allem Tarife für Kinder und Jugendliche im Neugeschäft betroffen. Doch auch einige Erwachsenentarife könnte im folgenden Jahr angepasst werden. Dennoch sprach das Unternehmen auch einige Beitragsgarantien aus.

Welche Tarife der Württembergischen werden 2020 voraussichtlich erhöht?

2018 lag die durchschnittliche Anpassung des Neugeschäfts bei der Württembergischen bei 5,12 Prozent. Wesentlich davon betroffen waren neben den Krankenvollversicherungen das Krankentagegeld und die Anwartschaftsversicherung, die bis zu 48,38 Prozent erhöht wurde. Auch 2020 lässt sich von einigen Beitragserhöhungen bei der Württembergischen ausgehen. Nach den aktuellen Informationen der GEWA-COMP werden vor allem die Tarife für Kinder und Jugendliche angepasst.

Kunden der Württembergischen müssen 2020 mit einer Beitragserhöhung rechnen. Nach den aktuellen Informationen der GEWA-COMP sind vor allem Tarife für Kinder und Jugendliche im Neugeschäft betroffen. Doch auch einige Erwachsenentarife könnte im folgenden Jahr angepasst werden. Dennoch sprach das Unternehmen auch einige Beitragsgarantien aus.

Welche Tarife der Württembergischen werden 2020 voraussichtlich erhöht?

2018 lag die durchschnittliche Anpassung des Neugeschäfts bei der Württembergischen bei 5,12 Prozent. Wesentlich davon betroffen waren neben den Krankenvollversicherungen das Krankentagegeld und die Anwartschaftsversicherung, die bis zu 48,38 Prozent erhöht wurde. Auch 2020 lässt sich von einigen Beitragserhöhungen bei der Württembergischen ausgehen. Nach den aktuellen Informationen der GEWA-COMP werden vor allem die Tarife für Kinder und Jugendliche angepasst.

BAP Württembergische zum 01.01.2020 Neugeschäftsprämien

ESU 300 11% Kinder / 8% Jugendliche
GU 1200 16% Kinder / 15% Jugendliche
GU 300 13% Kinder / 12% Jugendliche
GU 600 14% Kinder / 15% Jugendliche

Garantiert keine Anpassung in folgenden Tarife:

EKU 0 Kinder und Jugendliche
EKU 1200 Kinder und Jugendliche
EKU 600 Kinder und Jugendliche
KSU 3000 Kinder und Jugendliche
KU 1200 Kinder und Jugendliche
KU 600 Kinder und Jugendliche

 

Benötigen Sie mehrere Informationen? Sprechen Sie uns an.

Wir beraten Sie gern - Jetzt kostenfrei informieren.


Die Datenschutzrichtlinien und Erstinformation habe ich zur Kenntnis genommen.

 

Beitragsstabil aber nicht garantiert bis zum 31.12.2020

ESU 300 Erwachsene
GU 1200 Erwachsene
GU 300 Erwachsene
GU 600 Erwachsene

Von einer Erhöhung könnten folgende Tarife für Erwachsene betroffen sein:

EKU 0 (offener Tarif)
EKU 1200 (offener Tarif)
EKU 600 (offener Tarif)
KSU 3000 (offener Tarif)
KU 1200 (offener Tarif)
KU 600 (offener Tarif)
BN
EK600
EKN 0
EKN 1200
EKN600
ES
ESN300
ESN 900
ESU900 (offener Tarif
G0
G1200
G 300
G 600
GN 1200
GN 300
GN 600
K0
K 1200
K 300
K 600
KN 1200
KN 600
KS3000

Welche Tarife bleiben voraussichtlich beitragsstabil oder werden gesenkt?

Von einer Senkung lässt sich aktuell nur beim stationären Erweiterungstarif (SEU) für Kinder und Jugendliche ausgehen. Dem Datenbestand der GEWA-COMP nach könnte sich der Beitrag um bis zu 5 Prozent reduzieren. Doch die Württembergische sprach für 2020 auch einige Beitragsgarantien aus.

 

Was bedeutet das konkret?

Die Württembergische wird zum 01.01.2020 einige Tarife des Neugeschäfts anpassen. Das bedeutet, Neukunden müssen ab diesem Zeitpunkt mit einem Mehrbeitrag rechnen.
Bei den Tarifen mit Beitragsgarantie sind im folgenden Jahr keine Anpassungen zu erwarten. Krankenversicherungen mit Beitragsstabilität, aber ohne Garantie werden nach aktuellem Stand nicht angepasst. Dies kann sich jedoch noch ändern. Auch bei den Tarifen, die von einer Erhöhung betroffen sein könnten, lässt sich momentan noch nicht sagen, ob und inwiefern, die Württembergische 2020 Beitragserhöhungen vornimmt. Klarheit schafft erst die schriftliche Mitteilung, die das Unternehmen in den folgenden Wochen an ihre Kunden versendet.

Was kann ich tun, wenn ich von einer Beitragserhöhung betroffen bin?

Beitragsanpassungen in der PKV sind keine Seltenheit. Denn mit Vertragsabschluss erhalten die Versicherungsnehmer ein Leistungsversprechen. Allerdings sorgt der medizinische Fortschritt laufend dafür, dass die Gesundheitskosten steigen. Hinzukommt, dass die Niedrigzinsphase sich auch auf die Versicherungswirtschaft auswirkt und die Lebenserwartung der Versicherungsnehmer steigt. Um diese Kosten tragen zu können, müssen die Gesellschaften ihre Prämien anpassen. Sonst könnten sie ihrem Leistungsversprechen nicht nachkommen.

Wenn Sie von einer Beitragserhöhung betroffen sind, haben Sie verschiedene Möglichkeiten, um darauf zu reagieren. Naheliegend ist für viele Betroffene ein Versichererwechsel. Allerdings gehen damit deutliche Nachteile einher. So entfallen die bereits gebildeten Altersrückstellungen und es werden erneut Gesundheitsfragen fällig. Außerdem passen auch andere Gesellschaften regelmäßig ihre Beiträge an.

Ein interner Tarifwechsel bei steigenden Kosten

Als Versicherungsnehmer einer privaten Krankenversicherung haben sie die Möglichkeit, einen internen Tarifwechsel anzustreben. Dabei bleiben Sie bei Ihrer bisherigen Gesellschaft versichert. Allerdings greifen Sie auf einen anderen, im Regelfall preiswerteren Tarif zurück. Der Vorteil dabei ist, dass keine Gesundheitsfragen anfallen. Außerdem bleiben Ihre Altersrückstellungen in der Regel erhalten. Als Voraussetzung gilt jedoch, dass der neue Tarif dieselben oder geringere Leistungen vorsieht als Ihr bisheriger Versicherungsschutz.

Ein interner Tarifwechsel oder auch der Wechsel zu einer anderen Gesellschaft muss gut durchdacht sein. Dabei sollten alle Vor- und Nachteile genau betrachtet werden. Für die Kunden stellt es meist auch eine Herausforderung dar, in der Vielfalt der Tarifoptionen einen geeigneten, neuen Versicherungsschutz zu finden. Daher empfiehlt es sich, einen Experten zurate zu ziehen. Als unabhängige Versicherungsmakler sind unsere Spezialisten der KVoptimal.de GmbH Ihnen gerne dabei behilflich. Mit Ihnen gemeinsam analysieren wir Ihren Bedarf und prüfen Ihre Optionen. Vereinbaren Sie dafür ganz einfach ein kostenloses Beratungsgespräch mit uns.

 

Ich interessiere mich für eine PKV der Württembergischen Versicherung

Die Württembergische bietet eine Vielzahl verschiedener Tarife für die private Krankenversicherung. Dabei richtet sich das Unternehmen vor allem an Arbeitnehmer, Selbstständige und Freiberufler. Das Angebot umfasst sowohl Krankenvollversicherungen als auch Ergänzungstarife, Zusatzversicherungen sowie einen Auslandsreiseschutz. Um Belege einzureichen, bietet die Württembergische eine Rechnungs-App. Mit dieser lassen sich Rechnungen und Heil- und Kostenpläne komfortabel mit dem Smartphone abfotografieren und hochladen.

Bevor Sie sich allerdings für eine Krankenversicherung bei der Württembergischen aussprechen, raten wir Ihnen, sich allgemein über die PKV zu informieren. Dafür empfehlen wir Ihnen die folgenden Ratgeber, die sich mit elementaren Fragen zur privaten Krankenversicherung befassen:

1 1 1 1 1 Rating 5.00 (1 Vote)