PKV-Immobilie für das Rentenalter

PKV-Beiträge müssen auch im Rentenalter bezahlt werden. Eine Reduzierung des Beitrages aufgrund Renteneintritt ist nicht vorgesehen. Doch gerade im Ruhestand werden medizinische Leistungen immer wichtiger. Es ist also falsch, PKV versichert zu sein und nicht den Beitrag für die Rentenphase einzuplanen. Wir stellen hier eine unkonventionelle Lösung vor, um die PKV-Beiträge für das Alter zu refinanzieren. 

 

PKV im Alter bezahlbar?

Auf jeden Fall haben Sie sich schon einmal gefragt, ob Ihr PKV-Vertrag im Alter noch bezahlbar ist. Genauso wie viele Kunden sich Fragen, ob die Rückkehr in die gesetzliche Kasse im Rentenalter nicht besser ist. Aber warum sollten Sie in das gesetzliche System zurückkehren? Die Leistungen in der privaten Krankenversicherung sind nicht das Problem. Aber die Beiträge machen allen Kunden sorgen. Es geht vielen wie Ihnen. Wir bieten eine nachhaltige Lösung an für Ihre Sorgen.

 

Was ermöglicht Ihr Versicherer um Beiträge im Alter finanzierbar zu machen?

Vielmehr kalkulieren Versicherer PKV-Tarife fast immer zu günstig, um viele Kunden in die PKV zu locken. Ist der Kunde erst einmal PKV-versichert, gibt es kaum noch Hilfestellungen um die Beiträge im Alter garantiert günstig zu halten. Sogenannte Beitragsentlastungstarife sollen helfen. In der Regel sind aber die maximalen Höchstsätze begrenzt. Außerdem gibt es für diese Tarife keine Vererbbarkeit im Todesfall. Die Lösungen der Versicherer sind brauchbar. Erschwert wird das Thema noch durch unterschiedliche Handhabe der Versicherer. Die AXA ermöglicht eine maximale Rückdeckung von 75% des jetzigen PKV-Beitrags. Die Allianz bietet auch Einmaleinzahlung an. Andere Versicherer bieten keine Lösung an. Doch grundsätzlich haben alle Tarife mit der Niedrigzinsphase zu kämpfen. Doch genau diese Niedrigzinsphase bietet auch Chancen.

 

Chancen der Niedringzinsphase nutzen

Wer auf Zinsen angewiesen ist, hat aktuell ein Kapitalanlageproblem. Gerade im Bereich der Lebensversicherungen sind die Kunden frustriert. Ähnlich ergeht es PKV-Kunden, weil PKV-Verträge zinsabhängig kalkuliert sind. Doch es gibt auch Gewinner der aktuellen Zinsphase. Wer zum Beispiel in Immobilien investiert, kann die guten Konditionen an Markt nutzen. Und genau hier setzt unsere Lösung für Sie an. PKV-Verträge laufen lebenslang. Deshalb sollten alle Lösungen immer dauerhaft sein. Wir helfen bei dieser dauerhaften Lösung.

 

Wie können wir helfen?

Seit einigen Jahren setzt sich in Ballungsräumen ein neuer Trend durch. Angefeuert durch die Abschaffung der Wehrpflicht, oder Zivildienst und angespornt durch das neue Leistungsbewusstsein der Bevölkerung finden immer mehr junge Erwachsene den Weg in die Universitäten. In vielen Städten herrscht akute Wohnungsknappheit und die Mieten explodieren förmlich. Dieser Trend wird weiter anhalten, weil viele Schüler den Weg in das Studium suchen. Es ist auch nicht zu erwarten, dass mittelfristig der Trend in das Handwerk umschlägt. 

 

Sollen wir das persöhnlich erklären? Sprechen sie uns an.

Wir beraten Sie gern - Jetzt kostenfrei informieren.


Die Datenschutzrichtlinien und Erstinformation habe ich zur Kenntnis genommen.

 

 

 

Auszug HNA vom 20.08.18

 

In solchen Gebieten werden Ein- bis Zweizimmer-Appartments zu Höchstpreisen vermietet. Die Investition ist deutlich geringer als für normale Häuser oder Wohnung und der Mietertrag ist ideal um als PKV-Rückdeckungsanlage zu dienen.  Anstatt 30.000, 40.000 oder 50.000 Euro ratierlich in Beitragsentlastungstarife beim Versicherer einzuzahlen, können Sie das Geld auch in Immobilien anlegen. Wir kooperieren dazu mit namhaften Unternehmen, um Ihnen solide Angebote für vermietbare Eigentumswohnungen zu ermöglichen. Diese Lösung bietet sich optimal für Arbeitnehmer an, weil Selbstständige besondere Bonitätsauskünfte abgeben müssen. 

  

Auszug HNA vom 20.08.18 - Bitte melden Sie freie Wohnungen
Auszug HNA vom 20.08.18 - Bitte melden Sie freie Wohnungen

 

Ohnehin sollten Immobilien ein Bestandteil der Altersvorsorge sein. Entweder vermietet oder später selbst genutzt. Wäre es nicht spannend, wenn Sie die freien Wohnungen melden könnten?

 

Ist das Thema interessant für Sie? Wir erfassen Sie gerne auf unserer Warteliste für die nächsten Projekte. 

 

 

1 1 1 1 1 Rating 5.00 (11 Votes)