No Endpoint for Elasticsearch service.
Wie Covid-19 die Digitalisierung auch in der PKV vorantreibt

Eines vorweg: So viel Digitalisierung wie jetzt in Zeiten von Corona gab es im deutschen Gesundheitswesen und in den allermeisten Branchen noch nie. In vielen Unternehmen finden sämtliche Meetings mittlerweile online statt. Homeoffice ist der neue Standard ebenso wie der digitale Schulunterricht. Dass die Digitalisierung vorangetrieben werden muss, ist kein Geheimnis und ein Dauerbrenner auf der ToDo-Liste. E-Health, digitale Patientenakte, digitales Rechnungsmanagement, Telemedizin sind nur einige Stichworte hinter Projekte, die im Bereich Krankenversicherung angestoßen wurden, aber noch nicht überall sichtbar sind bzw. sich stärker durchsetzen konnten. Letztes Jahr haben der PKV-Verband und seine Mitgliedsunternehmen einen Fonds von 100 Mio. Euro für digitale Innovationen in der Gesundheitsversorgung aufgelegt. Doch dass der digitale Umbruch durch eine plötzlich hereinbrechende Pandemie derart beschleunigt werden würde, hätte bis vor wenigen Monaten niemand vorhersagen können. Wir beleuchten mit unserem Beitrag, inwiefern die Corona-Epidemie die Digitalisierung in der privaten Krankenversicherung beschleunigt hat.