Der Notlagentarif als Problemlöser der Versicherungspflicht?

Mit der Einführung der Versicherungspflicht in der privaten Krankenversicherung am 01.01.2009, sollte das Problem der „Nichtversicherung“ und „dem sozialen Sicherungssystem auf der Tasche liegen“ grundsätzlich ausgeräumt werden.

1 1 1 1 1 Rating 5.00 (2 Votes)

Das Primär- und Hausarztprinzip

Die Nutzung eines Primärarztes ist bei vielen privaten Krankenversicherungstarifen ein bekannter Zusatz. Doch was verbirgt sich eigentlich hinter diesem Primärarztprinzip, umgangssprachlich häufig verwechselt mit dem Hausarztprinzip?

1 1 1 1 1 Rating 5.00 (2 Votes)

Versicherungsjournal - Tarifwechselrecht nur „gelegentlich” beeinträchtigt - KVoptimal.de kommentiert

Tarifwechselrecht nur “gelegentlich” beeinträchtigt.

So titelte versicherungsjournal.de am 17.07.2015 in einem Beitrag.
Im Beitrag geht es um die Durchführung von Kontrollen der Wechselpraxis von PKV-Versicherern durch die BaFin. So stellt laut versicherungsjournal.de die BaFin nur noch „vereinzelt“ Verzögerungen oder Beeinträchtigungen des Tarifwechsels in der PKV fest. „Überwiegend finanzielle Gründe“, führt versicherungsjournal.de weiter an, sind Hauptmotiv für den Wunsch nach Prämienreduzierungen der PKV-Kunden.

1 1 1 1 1 Rating 5.00 (2 Votes)

Kann man zu alt sein, um sich privat krankenzuversichern?

Das OLG Hamm klärt im Juni 2015 die Frage, ob man sich im Alter noch privat versichern kann. Das Urteil ist bahnbrechend für die zukünftige Qualität der Verkaufsgespräche.

1 1 1 1 1 Rating 5.00 (2 Votes)

Kunden der privaten Krankenversicherung haben die Möglichkeit, durch die Auswahl von Selbstbehalten und Eigenbeteiligungen die tatsächliche Beitragshöhe zu beeinflussen. Im Gegensatz zur gesetzlichen Krankenversicherung (einheitlich geregelte Zuzahlungsmodelle, welche bei allen Kassen identisch sind), kann jeder Versicherer Tarife individuell gestalten und kalkulieren, um eine günstige Prämie zu erreichen. Bei möglichen Zahlungsmodellen muss man Selbstbehalte und Eigenbehalte unterscheiden.

1 1 1 1 1 Rating 5.00 (2 Votes)

Steuererleichterungen durch PKV Beitragszahlung: So geht’s!

Der PKV Vertrag stellt in der Regel den teuersten Versicherungsvertrag dar, den man privat abschließt. Teilweise zahlen Kunden bis zu vierstellige Summen monatlich an Versicherungsbeiträge für die private Krankenversicherung. Grund genug näher zu beleuchten, welche steuerlichen Möglichkeiten ein privat Versicherter erhält, um die finanziellen Aufwendungen zusätzlich zu senken.

1 1 1 1 1 Rating 5.00 (2 Votes)

Kundenstimmen und Erfahrungen zu KVoptimal.de GmbH Berlin

Die höchste Anerkennung unserer täglichen Arbeit ist ein positives Feedback unserer Kunden.

Jeden Monat beraten wir langjährig privat Krankenversicherte rund um das Thema der privaten Krankenversicherung. Nahezu alle Kunden sind überrascht, welche Möglichkeiten das Thema für sie bietet. Unsere Kunden bekommen nach der Beratung die Möglichkeit, uns anonym zu bewerten. Diese Bewertungen fassen wir auf unsere Homepage für Sie zusammen. Insgesamt haben uns in den letzten 12 Monaten mehr als 130 Kunden über das Bewertungsportal bewertet. Heute möchten wir näher beleuchten, welche Ergebnisse sich hinter den Bewertungen verbergen.

1 1 1 1 1 Rating 5.00 (3 Votes)

In welcher Frist muss der PKV-Versicherer auf Kostenvoranschläge reagieren?

Die private Krankenversicherung ist ein umfassendes Sammelwerk an Gesetzen, Bedingungen, Paragrafen und Obliegenheiten. Für Kunden ist diese Anzahl an Reglungen kaum zu überschauen. Dennoch gibt es einzelne Gesetze und Paragrafen die man kennen sollte. Heute möchte ich Ihnen einen wichtigen Paragraf vorstellen, den Paragraf 192 VVG (Versicherungsvertragsgesetz).

1 1 1 1 1 Rating 4.67 (3 Votes)