Barmenia Krankentagegeld mit sehr guten Bedingungen

Eine private Krankenversicherung besteht aus vielen unterschiedlichen Leistungsmerkmalen. Oft unterschätzt wird die Notwendigkeit von Zusatztarifen. Das Krankentagegeld ist ein solcher Zusatztarif. Die Barmenia bietet einen optimalen Tarif an. Besonders für Arbeitnehmer geeignet. Aber auch für Selbstständige oder Kunden anderer Versicherungen.

 

Barmenia Krankentagegeld mit sehr guten Bedingungen 

Die Krankentagegeldversicherung wird häufig von Kunden unterschätzt. Dabei sichert dieser PKV-Baustein das Nettogehalt ab. Finanziell gesehen wohl die wichtigste Leistung bei dauerhafter Erkrankung überhaupt. Trotzdem läuft dieser Tarif bestenfalls so mit.  Doch der PKV-Vertrag muss besonders gepflegt werden. Und diese Pflege zählt umso mehr für die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall.

Der Arbeitgeber zahlt die ersten sechs Wochen im Krankheitsfall das Gehalt weiter. Danach enden in der Regel die Gehaltszahlungen durch den Arbeitgeber. Hier ruht bereits die erste falsche Kundenannahme: Sechs Wochen Arbeitsunfähigkeit müssen nicht am Stück sein. Zum Beispiel kann ein Erschöpfungssyndrom regelmäßig zu einer Arbeitsunfähigkeit führen. Bei gleicher Diagnose/Ursache innerhalb von 12 Monaten können die sechs Wochen auch in mehren Schritten erreicht werden. 

Die zweite falsche Kundenannahme ist die Höhe der versicherten Leistung. Häufig wird das Krankentagegeld bei Vertragsabschluss festgelegt und danach nie wieder geändert. Gerade ältere Arbeitnehmer haben deswegen deutliche Vorsorgelücken. Wer mit 40 Jahren 3.000 Euro Nettogehalt bezieht, hat mit 50 Jahren wahrscheinlich deutlich mehr Gehalt. Doch die Höhe des Krankentagegelds wächst nicht automatisch mit. Es gibt zwar Dynamiksysteme, doch diese erfordern eine Aktion des Kunden. Bleibt diese Aktion aus, ist die Tagegeldhöhe unverändert. Ein Problem ist, dass eine nachträgliche Erhöhung als Neuabschluss zählt und deswegen eine Gesundheitsprüfung anfällt. Zusätzlich wird selten berücksichtigt, dass im AU-Fall PKV-Beiträge weiter entrichtet werden müssen. Auch Beiträge zur Rentenversicherung können weiter bezahlt werden. Diese Werte sollten immer einkalkuliert werden.

 

Barmenia Krankentagegeld versichert das echte Gehalt

Es gilt von Beginn an das richtige Tagegeld zu versichern und dann auch jährlich zu pflegen. Die Barmenia bietet als einer der wenigen Versicherer an, ein richtiges Gehalt zu versichern. Zum einen sollte das Nettogehalt zur Berechnung herangezogen werden. Zum anderen müssen auch Sozialversicherungsbeiträge hinzuaddiert werden. Die AVB der Barmenia verwendet (AVB, Teil I und II, §4, Abs. 2.1) folgenden Wortlaut:

"Besteht neben der Krankentagegeldversicherung bei dem Versicherer eine KrankheitskostenVollversicherung, - sind bei Arbeitnehmern zusätzlich zum Nettoeinkommen gemäß Absatz 2 die auf den Kalendertag umgerechneten Beiträge zur privaten Krankheitskosten-Vollversicherung, privaten Pflegepflichtversicherung und gesetzlichen Rentenversicherung absicherbar."

Beispielrechnung:

  • Bruttogehalt: 8000 Euro.
  • Nettogehalt: 4.500 Euro.
  • Falscher Tagessatz: 150 Euro oder 4.500 Euro Versicherungssumme.
  • PKV-Beitrag: 500 Euro.
  • GRV-Beitrag: 950 Euro.
  • Richtiger Tagessatz: 198 Euro oder 5.940 Euro Versicherungssumme.

 

Natürlich kostet die bessere Leistung auch mehr Beitrag. Doch gerade in jungen Jahren ist der Mehrbeitrag eher nebensächlich und der Arbeitgeber trägt die Hälfte der Kosten. Ein Kunde (unisex) zahlt im 40. Lebensjahr folgende Beiträge:

 

Versicherer verzichtet auf das ordentliche Kündigungsrecht

Die Vertragsbedingungen sind überdurchschnittlich gut. Der Versicherer verzichtet darüber hinaus auf das ordentlich Kündigungsrecht. Damit kann der Tarif auch „solo“ abgeschlossen werden. Die Leistungsdauer für die Zahlung von Krankentagegeld ist zeitlich unbefristet. Auch der Übergang von Krankheit zur Berufsunfähigkeit ist gut geregelt. Allerdings muss die Berufsunfähigkeitspolice auch aus dem Hause Barmenia stammen. Damit ist ein nahtloser Übergang von Arbeitsunfähigkeit in die Berufsunfähigkeit garantiert.

Hinweis: Häufig gehen Kunden davon aus, dass Arbeitsunfähigkeit und Berufsunfähigkeit eine Zahlung aus beiden Policen auslösen. Das ist nicht so. Entweder der Kunde ist Arbeitsunfähig oder Berufsunfähig.

AVB: 

Barmenia AVB Teil I und II

Barmenia AVB Teil III

Weitere Themen:

Obliegenheitsverletzung durch Produktkombinationen in der PKV

Was bezahlt der Arbeitgeber zu meiner PKV dazu?

Werden PKV-Beiträge im Alter weniger?