Für Urlaubsreisen sollte jeder eine Auslandsreise­­versicherung abgeschlossen haben. Denn unglückliche Zwischenfälle wie ein Unfall, Lebensmittelvergiftung, Hexenschuss oder eine abgebrochene Krone sind nicht vorherzusehen und können den Urlaub schnell ruinieren.

Eine private Auslandskrankenversicherung schützt Sie davor, im Ausland auf Behand­lungs­kosten sitzen zu bleiben, da die gesetzliche und auch die private Krankenversicherung häufig nur einen Teil oder sogar überhaupt keine Kosten übernehmen. Die Verbraucherorganisation Stiftung Warentest hat in einer aktuellen Ausgabe 88 Auslands­kranken­versicherungen getestet und verglichen. Sowohl der Ergo Direkt Tarif RD für Singles und Familien, als auch der DKV-Tarif wurden als Testsieger gemeinsam mit der Note Sehr gut bewertet. Welche Leistungen eine Auslandsreiseversicherung typischerweise umfasst und welche nicht und wie Sie mit einem internen Tarifwechsel sparen können, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Finanztest testet 88 Auslandsreiseversicherungen: Ergo top

Von den getesteten 88 Auslands-Krankenversicherungen waren 39 Familien­tarife und 49 Verträge für Singles. Erfreulich ist, dass die Versicherer immer bessere Tarife mit umfang­reichen Leistungen anbieten. So verzichten fast alle Anbieter im Test auf eine Selbst­beteiligung. Außerdem übernehmen immer mehr Versicherer den medizi­nisch sinn­vollen Rück­trans­port, also sobald eine Behand­lung in der Heimat bessere Aussichten auf eine Genesung verspricht.

 

Zu den von der Stiftung Warentest empfohlenen Auslandskrankenversicherung Tarifen gehört Ergo Direkt.

 

Die Leistungen des Testsiegers im Bereich Auslandskrankenversicherung:

  • Reisedauer 56 Tage
  • Kinder sind bis zum 18. Geburtstag mitversichert
  • Kostenübernahme bei akut eintretenden Krankheiten weltweit, zum Beispiel für Rücktransport, Medikamente, Behandlung, Zahnbehandlung: Übersicht Leistungen
  • es handelt sich um eine Jahres-Reisekrankenversicherungen, das heißt versichert sind beliebig viele Urlaubsreisen mit jeweils bis zu acht Wochen im Jahr
  • online abschließbar

 

  • 9,90 Euro für Einzelpersonen unter 65 Jahren,
  • 19,90/34,90 Euro für Senioren ab 65/70 Jahren
  • ab 19,80 Euro für Familien

 

Auslands­reise-Kranken­versicherung: Dafür zahlt die Zusatzversicherung nicht

Die Ergo Direkt bietet ein gutes Leistungspaket für Singles und Familien zum geringen Preis. Wie auch die anderen PKV-Versicherer hat die Ergo Direkt jedoch verschiedene Sachverhalte vom Versicherungsschutz der Auslandskrankenversicherung ausgenommen. Hier können Sie sich darüber informieren.

 

Von vornherein ausgeschlossen sind:

  • die Neuanfertigung von Zahn­ersatz (Kronen, Implantate)
  • bestimmte Hilfs­mittel wie Brillen oder Hörgeräte,
  • Kur, Sanatorium und Rehabilitation,
  • Nähr- und Stärkungs­präparate,
  • die Unterbringung bei Pflegebedürftig­keit,
  • geplante Behand­lungen
  • vorsätzlich herbeigeführte Krankheiten oder Unfälle,
  • Entzugs­behand­lungen,
  • Psycho­therapie
  • reguläre Unter­suchungen wegen einer Schwangerschaft, für Entbindung oder für Schwanger­schafts­abbruch (Ausnahme: akut auftretende Komplikationen),
  • bei vorhersehbaren Kriegs­ereig­nissen

 

GEK-Versicherte sollten vor ihrer Reise unbe­dingt eine zusätzliche Auslands­kranken­versicherung abschließen

Die gesetzliche Krankenkasse über­nimmt bei Weitem nicht alle Kosten, wenn man im Ausland krank wird. Die GEK zahlt nur für ambulante und stationäre Behand­lungen inner­halb der EU sowie mit Ländern, mit denen ein Sozial­versicherungs­abkommen besteht. Hier werden Kosten maximal in Höhe des Krankenkassensatzes des Reiselandes übernommen. Für Krankheitsfälle bei Reisen außer­halb Europas kommt die gesetzliche Krankenversicherung gar nicht auf. Auch einen Rück­trans­port müssen gesetzlich Versicherte immer selbst tragen.

 

Auslandskrankenversicherung: Ein Wechsel kann sich für Privatversicherte lohnen

Auch für Privatversicherte lohnt generell der Abschluss einer Auslands­reise-Kranken­versicherung, da nicht jede private Kranken­versicherung den vollen Schutz im Ausland bietet. Der Leistungs­umfang ist vom jeweiligen Vertrag abhängig und sichert jeweils nur Krank­heits- oder Rück­trans­port­kosten im bestimmten Umfang ab. Mit einer zusätzlichen Ausland­kranken­versicherung sind Urlauber deshalb gut beraten.

 

Da sich die Vertragsbedingungen bei vielen Versicherern deutlich verbessert haben, empfehlen wir darüber hinaus, auch alte Verträge einer Zusatzversicherung Auslandsreise regelmäßig zu überprüfen. Ein Tarifwechsel innerhalb Ihres PKV-Anbieters verspricht häufig umfang­reichere Leistungen bei gleichen oder sogar geringeren Beiträgen. KVoptimal.de als unabhängige Beratung im Bereich Tarifoptimierung empfiehlt allen PKV-Versicherten, einen internen Tarifwechsel prüfen zu lassen. Insbesondere für Senioren lohnt sich in den meisten Fällen ein Wechsel, da die eigene private Krankenversicherung mittlerweile neue und leistungsstärkere Tarife mit einem besseren Schutz bereithält. Außerdem fällt die Tarifsteigerung für Senioren von Versicherung zu Versicherung unterschiedlich hoch aus.

 

Tipps für die Auswahl der richtigen Auslandsreiseversicherung

Vorsicht ist geboten bei Kombiangeboten von Reiseveranstaltern, da diese Tarife, die man gleich mit der Reisebuchung abschließen kann, meist nicht die günstigsten sind. Wir empfehlen Ihnen, in Ruhe die Preise und Leistungen unterschiedlicher Anbieter von privaten Auslandskrankenversicherungen zu prüfen. Es lohnt sich. Wenn Sie mehr als sechs bis acht Wochen unterwegs sind, zum Beispiel für ein Sabbatical im Ausland, ein Auslandssemester oder eine Weltreise, benötigen Sie umgehend eine Auslands­reise-Kranken­versicherung mit einem Lang­zeit­schutz.

5 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (3 Votes)