Zahlreiche Lebensversicherer müssen ihre Auszahlungen teilweise stoppen. Durch das vom Bundesfinanzministerium verabschiedete Gesetz zur Absicherung stabiler und fairer Leistungen für Lebensversicherte (Lebensversicherungsreformgesetz - kurz LVRG) sind die Unternehmen gezwungen, bestimmte Reserven nicht an ausscheidende Kunden auszuzahlen, wenn dadurch Zinsgarantien für die übrigen Kunden gefährdet werden.

1 1 1 1 1 Rating 5.00 (1 Vote)

Alle privaten Krankenversicherungen bieten ein Krankentagegeld an. Krankentagegeld dient dazu im Krankheitsfall (Arbeitsunfähig – „gelber Schein“) nach einem vorher vertraglich festgelegten Leistungsbeginn (Karenzzeit) ein „Ersatz-Gehalt“ (Einkommen) zu beziehen, um laufende Kosten (Miete, Versicherungen, Lebensunterhalt, etc.) auch bei längerer Arbeitsunfähigkeit (Krankheit) bezahlen zu können.

1 1 1 1 1 Rating 5.00 (1 Vote)

Krankentagegeld - Kürzung durch den Versicherer erlaubt?

Ein aktuelles noch nicht rechtskräftiges Urteil wirft wie schon Jahre zuvor die allumfassende Frage auf: Ist der Versicherer berechtigt im Leistungsfall, das Krankentagegeld auf das Nettoeinkommen des Versicherten zu kürzen oder nicht?

1 1 1 1 1 Rating 5.00 (1 Vote)