Allianz  PKV Beitragserhöhungen für 2020

Bevor alle Versicherten bei der Allianz bis spätestens Ende November persönlich per Post informiert werden, bieten wir Ihnen vorab schon alle bekannten Informationen zu Beitragssteigerungen der Allianz für das kommende Jahr 2020. Als Gründe für die Beitragserhöhung nennen deutsche Versicherer üblicherweise: gestiegene Lebenserwartung, höhere Ausgaben durch den medizinischen Fortschritt und neue Medikamente. Da im nächsten Jahr die Pflegepflichtversicherung erhöht wird, sind alle Allianz-Versicherten nahezu ausnahmslos betroffen. Die Beitragssteigerungen können mit bis zu 35 Prozent „saftig“ ausfallen. Für welche Tarife die Allianz bisher eine Beitragserhöhung definitiv angekündigt hat und welche Tarife möglicherweise von einer Beitragsanpassung 2020 betroffen sein können, lesen Sie hier. Außerdem zeigen wir Ihnen, welche guten Optionen Ihnen zur Verfügung stehen, Ihre PKV-Beiträge dennoch zu senken.

 

Welche PKV-Tarife werden bei der Allianz zum 01.01.2020 voraussichtlich erhöht?

Offiziell bestätigte Beitragsanpassungen der Allianz liegen bisher nur für fast alle geschlossenen Tarife vor. Betroffen ist auch die private Pflegepflichtversicherung PVN, die alle Privatversicherten abschließen müssen und Sie dann schützt, wenn Sie pflegebedürftig werden. Die Leistungen der privaten Pflegepflicht- sowie der gesetzlichen Pflegeversicherung sind gesetzlich festgeschrieben und vom Leistungsumfang gleichwertig. Da sie jedoch nicht alle Kosten abdecken, ist der Abschluss einer zusätzlichen privaten Pflegeversicherung für alle Versicherten – unabhängig ob gesetzlich oder privat krankenversichert – empfehlenswert.

 

Folgende Tarife bei der Allianz werden erhöht:

Pflegepflichtversicherung (PVN) bis zu 35 % bei Männern und Frauen

Die Pflegepflichtversicherung betrifft nicht nur die Allianz, sondern alle Anbieter der privaten Krankenversicherung.

Kompakttarife

AktiMed Best S (AMBS) Männer und Frauen
AktiMed Best90 (AMB90) Männer
AktiMed Plus 100 (AMP100) Frauen
AktiMed Plus 90 (AMP90) Männer
AktiMed Start 70 (AMS70) Frauen
MP100
2700
ES300 Männer und Frauen
ES600 Männer und Frauen
ESN300 Männer und Frauen
VS 0 Männer
VS 1200 Männer
VS 2400 Männer
VS 600 Männer
VSi Männer
VSi 0 Männer
VSP 0 Männer
VSP 600 Männer
VSP 1200 Männer
VSP 2400 Männer

Ambulante Bausteine

2000 Männer und Frauen
2005 Männer und Frauen
2007 Männer und Frauen
2030 Männer und Frauen
2037 Männer und Frauen
701 Männer und Frauen
705 Männer und Frauen
709 Männer und Frauen
710 Männer und Frauen
711 Männer und Frauen
702 Frauen
703 Frauen
704 Frauen

Dentaltarife

750 Männer und Frauen

Stationäre Tarife

722 Frauen

Arzttarife

2800 Frauen
2810 Frauen
2820 Frauen
760 Frauen und Männer
760E Männer
761 Frauen und Männer
764 Frauen und Männer
764E Frauen und Männer
766 Frauen und Männer
767 Frauen und Männer
767E Frauen und Männer
768 Frauen und Männer
769 Frauen und Männer
780 Frauen
AV1 Frauen
AV2 Frauen

 

Ihre Option zur Beitragssenkung bei geschlossenen Tarifen: interner PKV-Tarifwechsel

Insbesondere, wenn Sie in einem geschlossenen Tarif wie obig aufgeführt versichert sind, lohnt es sich zu prüfen, ob für Sie ein sogenannter interner PKV-Tarifwechsel in Frage kommt. Ein interner Tarifwechsel bei seinem Versicherer ist nicht nur wie hier bei Beitragserhöhungen, sondern laut dem § 204 VVG jederzeit möglich und häufig empfehlenswert. Geschlossene Tarife sind für Neukunden nicht zugänglich, was zur Folge hat, dass das darin befindliche Tarifkollektiv gemeinsam altert und die anfallenden Kosten durch Tarifwechsel, Kündigung oder Tod auf immer weniger Schultern verteilt werden – und in aller Regel diese Beiträge übermäßig steigen. Gerade langjährig Versicherte sollten regelmäßig prüfen bzw. von erfahrenen Versicherungsexperten prüfen lassen, ob sich ein interner Tarifwechsel bei der Allianz für sie rechnet. Dieser bietet nicht nur die Chance auf günstigere Beiträge, sondern auch auf mehr Leistungen – ohne auf die bisher gesammelten Altersrückstellungen zu verzichten und meist ohne erneute Gesundheitsprüfung.

 

Quelle für sämtliche Daten zur Beitragsanpassung Allianz 2020: GEWA COMP

 

Zum Vergleich mit der Beitragserhöhung per 01.01.2020:

https://kvoptimal.de/blog/beitragsanpassung/hohe-beitragsanpassungen-der-allianz-zum-01-01-2018

 

Weitere Informationen zur Tarifwelt der Allianz:
https://kvoptimal.de/allianz-tarife

 

Eine Übersicht zu PKV-Beitragserhöhungen der relevanten PKV-Versicherer 2020 erhalten Sie hier:

PKV-Beitragserhöhungen 2020 - Alle Details - Alle Versicherer

 

Fazit: Was müssen Allianz PKV-Kunden von der Beitragserhöhung Allianz 2020 erwarten?

Die Allianz wird durch die Erhöhung der für alle Versicherten verpflichtenden Pflegepflichtversicherung für alle teurer. Weiterhin werden die geschlossenen Tarife weitreichend erhöht. Ende November erhalten alle Allianz-Versicherten Post und damit Gewissheit, ob und wie viel sie mehr an PKV-Beiträgen bezahlen müssen.

1 1 1 1 1 Rating 4.80 (10 Votes)