Mit gutem Beispiel voran: Universa Beitragsanpassung 01.01.2018

Auch die Universa muss Ihre Neugeschäftsprämien zum 01.01.2018 korrigieren. Erfreulich ist für künftige Kunden der Universa dabei, dass viele Tarife beitragsstabil bleiben oder sogar eine Beitragsreduzierung erfahren. In der Vergangenheit durften sich die Bestandskunden schon häufig über moderate Beitragserhöhungen freuen. Wo andere Gesellschaften mit Beitragsanpassungen bis zu 140 % aufwarteten, blieben solche Meldungen Bestandskunden der Universa erspart.

Welche Tarife sind konkret betroffen?

 

uni-A 1360

uni-A 620

uni-VE 1300G

uni-VE 1300H

uni-ZA 80

uni-intro|Privat-Spezial

uni-ZZ

 

Diese Serien bleiben anhand einer ausgesprochenen Beitragsgarantie weiterhin für das Neugeschäft stabil.

 

Die folgenden Tarife erhalten eine Beitragsreduzierung bis zu 10 %.

 

uni-ZA90

uni-ZZ-Spezial

uni-ZA 100

uni-VE2000G

uni-VE2000H

uni-ST 2/100

 

Die folgenden Tarife werden unter anderem durch steigende Leistungsausgaben im Gesundheitssystem, medizinischem Fortschritt und Niedrigzins eine Anpassung um bis zu 16 % erfahren.

 

uni-VE 900 K – Steigerung 5 % - 12 %

uni-ST3/100 – Steigerung 1 %  -16 %

uni-ST1/100 – Steigerung 3  %- 7 %

 

Die Prämien haben wir anhand der Beiträge für Erwachsene ermittelt. Die Daten lieferte das Analysehaus GEWA COMP.

 

Was erwartet mich als Bestandskunde der Universa?

 

Wir hoffen darauf, dass auch Bestandskunden der Universa weitestgehend von hohen Beitragssteigerungen zum 01.01.2018 verschont bleiben. Dennoch müssen Kunden der PKV im Allgemeinen mit statistischen Steigerungen von durchschnittlich 4,8 % rechnen. Dies ermittelte der MAP-Report als durchschnittliche Steigerung der PKV in der Vergangenheit über Leistungen ambulant, stationär und dental.

Daher sollten Kunden der PKV und damit auch der Unviersa Ihre Prämie im Blick haben und prüfen, ob diese noch langfristig bei steigenden Beiträgen bezahlbar ist.

Kunden der Universa steht grundsätzlich auch die Möglichkeit eines Tarifwechsels innerhalb Ihres Versicherer zu. Hierbei erhält der Kunde seine gebildeten Altersrückstellungen und erworbenen Rechte.

 

Gerade für Angestellte kann eine entsprechende Beitragsentlastung lohnenswert sein. Hier bietet die Universa die Möglichkeit der Beitragsentlastung als Baustein zur Krankenversicherung an. Heute mehr investieren und Morgen weniger zahlen. Der Baustein greift mit der Entlastung ab 67. Wichtig ist bei der Berechnung der effektiven Einsparung im Alter, dass die Prämie fortgezahlt wird. Dies reduziert die effektive Ersparnis.

 

Sieht man sich einen Kunden der Universa mit 40 Jahren an, so kann dieser einen Entlastungsbetrag in 10 € - Schritten absichern für 3,46 €. Das heißt, möchte man 200 € garantierte Reduzierung des Krankenversicherungsbeitrages ab 67 absichern, muss man bis zum 67. Lebensjahr monatlich 69,20 € monatlich investieren. Damit reduziert der Kunde seine Prämie um effektiv 130,80 €.

 

Positiv dabei ist, dass der Beitrag arbeitgeberzuschussfähig ist und darüber hinaus steuerlich abgesetzt werden kann. Erfahren Sie mehr darüber:

https://kvoptimal.de/blog/175-beitragsentlastungstarife-in-der-pkv


Lassen Sie sich gerne unabhängig und kostenfrei beraten. 

 

*Die Daten sind nach den gegebenen Möglichkeiten recherchiert. Als Datenquelle wurde auf Daten der GEWA COMP zurück gegriffen. Die ermittelten Daten sind ohne Gewähr. Zur genauen Beurteilung und Ermittlung sprechen Sie uns gerne an.