Brutto- und Nettotarife in der Altersvorsorge

In der Bundesrepublik gibt es mehr Altersvorsorgeverträge als Einwohner. Fast alle Verträge wurden ohne einen einzigen Blick auf die Kosten zu werfen abgeschlossen. Viele Vertragsabschlüsse basieren auf Vertrauensbasis und wer vertrauen schenkt, fragt nicht nach Kosten. Die vertraglichen (verhandelbaren) Kosten entscheiden aber über die Performance des Vertrages. Dabei gilt, je geringer die Kosten sind, desto höher ist Ihr Gewinn. Irgendwer wird mit Ihrem Vertrag Geld verdienen. Was denken Sie, sind Sie es oder ist es der Versicherer? Verträge mit geringen Kosten werden als Nettotarife bezeichnet. Bruttotarife werden über Provisionsmodelle verkauft und sind enorm teuer. Wir erklären Ihnen die Unterschiede.

 

5 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (1 Vote)

2018 bringt mehr Transparenz in die Lebensversicherung

Verbraucher können sich freuen. Eine neue EU-Richtlinie beziehungsweise deren aktuelle Umsetzung in deutsches Recht stärkt ihre Rechte und sorgt unter anderem für mehr Transparenz. Laut der EU-Versicherungsvertriebsrichtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) müssen Versicherungsmakler, -berater und Anbieter sonstiger Versicherungsvertriebsformen zukünftig zum Beispiel offenlegen, wer sie vergütet und diese Vergütung genau aufschlüsseln. Der Verbraucher soll sich also selbst ein Bild davon machen können, wie abhängig bzw. unabhängig die Beratung wirklich ist. Zusätzlich bringt die Richtlinie neue Beratungspflichten. So müssen Vermittler mindestens einmal im Jahr ihre Kunden in einer Standmitteilung unter anderem über Risiken und Kosten der abgeschlossenen Lebensversicherung informieren. Lesen Sie hier, was Sie als Verbraucher von der neuen Transparenz erwarten können.

5 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (1 Vote)

(Wie) Kann ich eine  Lebensversicherung oder deren  Beiträge steuerlich geltend  machen?

Ein Leben ist nicht nur lieb, sondern auch teuer – was sich letztlich auch in den Beiträgen zur Lebensversicherung spiegelt. Die finanzielle Absicherung der eigenen Familie vor Risiken wie Invalidität, Berufsunfähigkeit oder Tod beziehungsweise die kombinierte Kapitalbildung als Altersvorsorge machen im Jahr mehrere hundert Euro und darüber hinaus aus. Schon aus dem Gefühl heraus erscheinen diese hohen Aufwendungen nötig und wichtig und sollten auch steuerlich anrechenbar sein, oder? Wir klären auf, inwiefern Ihre Lebensversicherung steuerlich absetzbar ist und wo genau die Beträge in die Einkommenssteuererklärung eingetragen werden müssen. Außerdem zeigen wir Ihnen, warum die Kündigung Ihrer Lebensversicherung immer die schlechteste Wahl ist und was Sie alternativ tun können.

5 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (1 Vote)