Heidelberger Leben - Wenn Fondskosten die Rendite vernichten

Die Heidelberger leben war bei Verkäufern des MLP Finanzvertriebes beliebt. Entsprechend viele Policen sind im Umlauf. Doch auch nach 10 Jahren Laufzeit sind viele Verträge im Minus (Einzahlungen höher als das Vertragsguthaben). Warum laufen die Policen nicht?

1 1 1 1 1 Rating 5.00 (1 Vote)

Vorsicht vor Beitragsgarantien in der Altersvorsorge

Zinsanlagen lohnen sich nicht mehr und deswegen kombinieren Versicherer Rentenversicherungen mit Fonds. Fachlich werden solche Produkte als Hybridprodukte bezeichnet. Die Idee dahinter ist, den geringen Ertrag der aktuellen Garantieverzinsung durch eine bessere Performance von Fondsanlagen zu erhöhen und zeitgleich das Schwankungsrisiko der Fondsanlagen durch eine Beitragsgarantie auszuhebeln. Kann sowas funktionieren?

1 1 1 1 1 Rating 5.00 (1 Vote)

Investieren wie die Schweden: Prämien-Rente versus Riester Rente

In Deutschland führt die demografische Entwicklung zu einer Veralterung der Bevölkerung. Deshalb hat der Staat die kapitalgedeckte Altersvorsorge, bekannt als Riester-Rente, eingeführt. Der schwedische Staat stand 1998 vor einem ähnlichen Problem und haben deshalb die Prämien-Rente eingeführt. Ein Vergleich beider Systeme zeigt die Schwächen der deutschen Riester-Rente. Denn im direkten Vergleich ist das schwedische Modell der Altersvorsorge besser.

1 1 1 1 1 Rating 5.00 (4 Votes)

Sparschaden  durch schlechte Fondspolicen

Kombinationen von Versicherungsprodukten und Fonds sind gut. Viele Policen haben jedoch hohe Vertragskosten, wie zum Beispiel Verwaltungs- oder Vertriebskosten, im Kleingedruckten. Mit etwas Knowhow lassen sich Vertragskosten von Fondspolicen gut vergleichen und starke Unterschiede in den Gewinnchancen feststellen. Verträge mit hohen Kosten erwirtschaften weniger Gewinn für Kunden und verursachen dadurch einen finanziellen Schaden im Vergleich zu Verträgen mit geringen Kosten. Es entsteht ein Sparschaden. Wir zeigen anhand von Beispielen was den Sparschaden ausmacht und wie dieser berechnet wird.

1 1 1 1 1 Rating 5.00 (8 Votes)

Generali Lebensversicherung RunOff – Verträge kündigen, widerrufen oder behalten?

 

Im April 2019 wurde die Generali Leben an das RunOff Unternehmen Viridium verkauft. Zum Oktober 2019 wird der Versicherer in Proxalto Lebensversicherung AG unbenannt. Für Kunden soll sich nichts ändern. Was ist jetzt zu tun mit solchen Policen? Empfiehlt sich ein Verkauf der Police, eine Kündigung oder sollte weiter Geld eingezahlt werden?
Wenn ein Versicherer seine Bestände abgibt, ist das eine Art von Verrat am Kunden. Denn Sie haben ja nicht ohne Grund sich für die Generali entschieden. Der Verkäufer war sympathisch. Das Produkt sah gut aus. Und Sie wollten Ziele erreichen. Heute stellt der Versicherer ganz egoistisch fest, dass er seine Ziele nicht mehr mit Ihnen erreicht und übergibt Ihren Vertrag an den Nächsten.

1 1 1 1 1 Rating 4.22 (9 Votes)

Renditechamp Depot im Versicherungsmantel

Der Volksmund meint, dass die Geldanlage mit Versicherungsprodukten ihrem Ende entgegen geht. Dabei wird völlig ausgeblendet, dass Versicherungsprodukte viele Vorteile bieten. Besonders lukrativ ist es, wenn Fondsdepots mit günstigen Versicherungstarifen kombiniert werden. Dadurch entstehen viele Steuervorteile. Ganz legal.

1 1 1 1 1 Rating 4.25 (4 Votes)

Muss ich Altersvorsorge im Rentenalter versteuern?

Während des Erwerbslebens sind Steuerzahlungen auf das Einkommen normal. Aber wie verhält es sich im Rentenalter? Ist die Altersvorsorge steuerfrei oder gibt es Freibeträge? Grundsätzlich gilt, wer seine Altersvorsorge plant, muss auch die Steuer berücksichtigen.

1 1 1 1 1 Rating 5.00 (2 Votes)

Nachgehakt: Was bedeuten Run-off-Geschäfte mit Lebensversicherungen für den Versicherten?

Stellen Sie sich vor, Ihre Lebensversicherung wird ab sofort nicht mehr von Ihrem Versicherer verwaltet, bei dem Sie diese vor Jahren abgeschlossen haben – und Sie bekommen das nicht einmal mit? So geht es gerade vielen Versicherten der Skandia Leben, Clerical Medical oder Heidelberger Leben, deren Verträge in einem sogenannten Run-off-Geschäft von der Viridium Gruppe aufgekauft wurden. Äußerlich ändert sich nach Bestandsübertragungen eigentlich nichts: Die Korrespondenz läuft im Normalfall unter dem gewohnten Namen des Versicherers einfach weiter. In unserem Beitrag beleuchten wir, ob und was sich für die Versicherten ändert, wie der Kunde darauf reagieren kann und ob sich die Policen von diesen Lebensversicherungen aktuell überhaupt noch lohnen.   

1 1 1 1 1 Rating 5.00 (2 Votes)