AXA Beitragserhöhung 2018 - Erhöhung bis zu 100€ mehr

Nach der bereits im Neugeschäft geplanten Erhöhung zum 01.01.2018 der AXA, wartete man gespannt, wie man denn zum 01.01.2018 den Bestand anpassen wird. Gerade in den letzten Jahren waren die Bestandserhöhungen bei der AXA zum Teil saftig ausgefallen und Mandanten mussten teilweise Erhöhungen von mehr als 100€ pro Monat hinnehmen.

1 1 1 1 1 Rating 0.00 (0 Votes)

Mit gutem Beispiel voran: Universa Beitragsanpassung 01.01.2018

Auch die Universa muss Ihre Neugeschäftsprämien zum 01.01.2018 korrigieren. Erfreulich ist für künftige Kunden der Universa dabei, dass viele Tarife beitragsstabil bleiben oder sogar eine Beitragsreduzierung erfahren. In der Vergangenheit durften sich die Bestandskunden schon häufig über moderate Beitragserhöhungen freuen. Wo andere Gesellschaften mit Beitragsanpassungen bis zu 140 % aufwarteten, blieben solche Meldungen Bestandskunden der Universa erspart.

1 1 1 1 1 Rating 5.00 (1 Vote)

LVM - Beitragsstabil trotz Anpassungen zum 01.01.2018

Auch der Versicherer LVM muss die Beiträge für Neukunden zum 01.01.2018 korrigieren. Beitragserhöhungen bis zu 18 % werden gemäß GEWA COMP angekündigt. Durchschnittlich erfahren Neukunden der LVM jedoch nur eine Erhöhung von 3,77 %.

1 1 1 1 1 Rating 5.00 (1 Vote)

Nach Urteil: AXA-Kunden könnten bis zu 10.000 Euro zurück erhalten

AXA Beitragsanpassungen sind unwirksam! Nach dem überraschenden Urteil am Landgericht Potsdam kommt der Streit der AXA um seinen Treuhänder nun vor den Bundesgerichtshof (BGH). Geklagt hat ein AXA-Versicherter mit einer Krankenvollversicherung. Laut dem aktuellen Urteil erhält er seine gezahlten Beitragserhöhungen, eine vierstellige Summe, für 2012 und 2013 inklusive Zinsen von der AXA zurück. Das noch nicht rechtskräftige Urteil ist ein Paukenschlag. Erfahren Sie hier, was das Urteil zu Beitragserstattungen für die AXA und für die gesamte deutsche Versicherungsbranche bedeutet. Wurden AXA-Beitragserhöhungen zu Unrecht erhoben und müssen private Krankenkassen nun Milliarden zurückzahlen?

1 1 1 1 1 Rating 5.00 (2 Votes)

Hohe Beitragsanpassung der Barmenia zum 01.01.2018

Wie schon viele andere Versicherer vor der Barmenia liegt nun auch hier seit kurzem die Erhöhung ab dem 01.01.2018 vor. Bisher haben sich die meisten Versicherer ausschließlich zum Neugeschäft ab 01.01.2018 geäußert. Die Barmenia gibt sowohl für Neugeschäft als auch Bestand bereits Erhöhungstendenz und Zahlen bekannt und folgt damit dem guten Vorbild der Conti. Je früher eine Erhöhung am Markt bekannt ist, desto besser können sich Kunden und Vermittler darauf einstellen.

1 1 1 1 1 Rating 5.00 (1 Vote)

PKV Beitragsanpassung ARAG - positives Beispiel

Die ARAG überrascht nach Informationen der GEWA COMP ebenfalls wie viele andere Markteilnehmer mit einer Beitragsanpassung ab dem 01.01.2018 für Neugeschäftsprämien. Anders als erwartet, bleiben die meisten Tarife stabil. Nur wenige Tarife erfahren eine Beitragserhöhung von 4%-16%. GEWA COMP ermittelt daraus einen durchschnittliche Erhöhung von 2,06% ab dem Jahr 2018.

1 1 1 1 1 Rating 5.00 (1 Vote)

Münchener Verein: Beitragserhöhungen zwischen 5% - 54%

Der Münchener Verein schließt sich nach neusten Informationen der GEWA-COMP den Beitragserhöhungen des Marktes im Neugeschäft zum 01.01.2018 an. Nach Erhöhungen in den Jahren 2016 und 2017 werden die Beiträge nun erneut erhöht. Nach aktuellem Kenntnisstand sind viele Tarife der Unisex-Generation betroffen. Die durchschnittliche Erhöhung liegt dabei bei 6,4%*.

1 1 1 1 1 Rating 5.00 (1 Vote)

Signal Iduna - Beitragserhöhung 2018

Die Signal-Iduna informierte Ihre Vertriebspartner am 10.10.2017 mit der Anpassung der Neugeschäftsbeiträge überraschend. Hatte am 16.07.2017 der Versicherer noch weitreichende Beitragsgarantien ausgesprochen, erwartete man zwar für die nicht garantierten beitragsstabilen Tarife eine Erhöhung. Diese fällt nun jedoch höher aus als man erwartete. Selbst Mitarbeiter der Signal sprechen in Ihren Informationen von deutlichen Erhöhungen der betroffenen Tarife.

1 1 1 1 1 Rating 5.00 (1 Vote)