Bei der Behandlung von Krankheiten sind Ärzte eigentlich nur einem verpflichtet: dem Wohl und der Gesundheit ihrer Patienten. In der Realität aber müssen ärztliche Niederlassungen unternehmerisch arbeiten. Sie bewegen sich im Spagat zwischen unnötigen Wartezeiten für gesetzlich versicherte und ebenso unnötigen Mehrbehandlungen privat versicherter Patienten. Das bisherige Finanzierungssystem der Gesundheitsversorgung muss zweifellos geändert werden. Wie eine solche Reform allerdings aussehen könnte und ob die von SPD, Grünen und Linken propagierte „Bürgerversicherung“ tatsächlich für ein besseres Gesundheitssystem sorgen könnte, wird derzeit heiß diskutiert.

4.4 1 1 1 1 1 Rating 4.40 (5 Votes)

Neu ab 1.8. 2017: Anrechnung von Kindererziehungszeiten in der KVdR

Mit der Neuregelung zur Anrechnung von Kindererziehungszeiten zur Pflichtmitgliedschaft in der Krankenversicherung der Rentner (KVdR), die Anfang des Monats in Kraft trat, wurde eine wichtige Lücke geschlossen. Ab sofort werden pauschal drei Jahre für jedes Kind auf die Vorversicherungszeit der KVdR angerechnet. Durch die zusätzlichen Jahre in der Vorversicherungszeit erhalten vor allem mehr Rentnerinnen Zugang zur meist günstigeren KVdR-Mitgliedschaft. Lesen Sie hier, welche Neuerungen in der KVdR es im Detail gab und welche Möglichkeiten es sonst gibt, Ihre Rente im Alter bezahlbar zu halten.

4.375 1 1 1 1 1 Rating 4.38 (4 Votes)

EU-KV Werbemaßnahmen – Das Internet als rechtsfreier Raum?

Einige Anbieter der Maklerschaft scheinen noch aktiv mit der Europäischen Krankenversicherung zu werben. Hier hat sich jedoch seit dem 01.01.2016 eine gravierende rechtliche Änderung ergeben. Seit dem Unterliegen Versicherungsunternehmen eines Mitglied- oder Vertragsstaates der deutschen BAFIN und den deutschen Auflagen zum Geschäftsbetrieb und Produktgestaltung nach §61 VAG.

5 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (1 Vote)

Regelleistung im Krankenhaus: Wie läuft die Bezahlung ab?

Die Regelleistungen im Krankenhaus oder auch allgemeine Krankenhausleistungen genannt, beziehen sich auf die Leistungen, die im Rahmen der stationären Behandlung für die medizinische Versorgung für den Patienten notwendig sind. Die Regelleistungen umfassen üblicherweise die Unterbringung im Mehrbettzimmer, die Pflege und die Versorgung durch den diensthabenden Stationsarzt und das Pflegepersonal.

5 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (3 Votes)

Elternzeit, Mutterschutz und Beschäftigungsverbot

Elternzeit, Mutterschutz und Beschäftigungsverbot

Der Schwangerschaftstest ist positiv. Nach den ersten Glücksgefühlen beginnt die Recherche nach den gesetzlichen Möglichkeiten rund um die Schwangerschaft. Elterngeld, Elternzeit, Beschäftigungsverbot und Mutterschutz. Viele junge Mütter wissen nicht, dass ein Beschäftigungsverbot auch nach Entbindung möglich ist. Alle Fakten auf einen Blick.

5 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (1 Vote)

Die meisten Menschen sind sich sicher, die gesetzliche Krankenkasse übernimmt die Kosten nie und eine private Krankenversicherung erstattet die Kosten immer. Ganz so einfach es nicht, denn es kommt auf den Einzelfall und die Geschäftsbedingungen der Versicherung an.

5 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (1 Vote)

Für viele Menschen ist das Thema eindeutig. Der Privatpatient wird im Krankenhaus immer besser behandelt als der Kassenpatient. Ist das wirklich so? Was ist zu beachten und welche Fallstricke erwarten den PKV-Kunden im Krankenhaus.

5 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (2 Votes)

Es gibt wohl kaum eine Frage, welche sich ein privat versicherter Kunde ab einem gewissen Alter häufiger stellt. Aus dem Lager der gesetzlich versicherten Kunden hört man diese Frage selten. Wo dran das liegt, kann man philosophieren. Natürlich kommt viel Verunsicherung durch die aktuelle Presse. Aber auch die Versicherer wissen oft kaum vernünftig Stellung zu beziehen. Vertreter beraten auch nicht ausreichend zu diesem Thema, sonst gebe es diese Frage nicht so oft. Sie sitzen als Kunde in der Mitte und wissen nicht weiter. Dabei ist die Lösung gar nicht kompliziert.

5 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (1 Vote)