INTER Beitragserhöhung 2023 Beitragsanpassung PKV

Jetzt teilen via
Anja Glorius
13. September 2022
INTER Beitragserhöhung 2023 Beitragsanpassung PKV
INTER Beitragserhöhung 2023 Beitragsanpassung PKV

Bereits in den letzten Jahren mussten Versicherte der Inter Krankenversicherung Beitragserhöhungen dulden. Und auch für 2023 kann es bei der Inter PKV wieder zu Beitragsanpassungen kommen. Sehr zum Leidwesen der Kunden. Allerdings haben Privatversicherte einen Vorteil: Ihnen stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, um auf eine Tariferhöhung zu reagieren. In unserem Ratgeber erfahren Sie, welche Tarife 2023 eine Beitragserhöhung bei der Inter erhalten und was Sie gegen zu hohe PKV-Beiträge tun können.

Inhalt

Welche Tarife der Inter Krankenversicherung erhalten 2023 eine Beitragserhöhung, Beitragsanpassung oder Tariferhöhung?

Von einer Tariferhöhung bei der Inter Versicherung können 2023 sowohl die Kombitarife wie auch einzelne Tarifbausteine betroffen sein. Unserer Erfahrung nach erhalten vor allem die geschlossenen Tarife, die für Neukunden nicht mehr zugänglich sind, eine Beitragsanpassung. Aber auch verkaufsoffene Tarife können im kommenden Jahr erhöht werden.

Tarife der Inter PKV mit ambulanten Leistungen, die geschlossen sind

  • AH100/5, AH100/0, AH100/1, AH100/2, AH100/3, AH100/4, AH100/5, A110, A120, A210, A220

Tarife der Inter PKV mit stationären Leistungen, die geschlossen sind

Kompakte Tarife der Inter, die geschlossen sind

Neben den schon geschlossenen alten Tarifen kann es für Bestandskunden mit Tarifen ab 2013 auf in den heute noch für Neukunden wählbaren Tarifen eine Erhöhung geben. Allerdings hat die INTER bereits für folgende Tarife eine Beitragsgarantie für Erwachsene ausgesprochen.

Kompakte Tarife der Inter mit einer Beitragsgarantie:

Ambulant Tarife der Inter mit einer Beitragsgarantie:

  • A110 Frauen, A120 Frauen, A210, A220, AH100/0, AH100/1, AH100/2, AH100/3, AH100/4, AH100/5

Stationäre Tarife der Inter mit einer Beitragsgarantie:

Dentale Tarife der Inter mit einer Beitragsgarantie:

Die Inter erhöht schon wieder meine Beiträge! Muss ich mir Sorgen machen?

Beitragserhöhungen in der privaten Krankenversicherung sind noch kein Grund, sich zu sorgen. Denn die PKV wird durch verschiedene Sicherungsmechanismen gestützt:

Auch wenn die Beitragserhöhung in diesem Jahr höher ausfallen sollte, müssen Sie Ihre Entscheidung für die private Krankenversicherung nicht anzweifeln. Denn Anpassungen sind völlig normal und sogar notwendig, damit die PKV die Gesundheitsversorgung langfristig decken kann. Im Schnitt erhöhen die Krankenversicherer ihre Prämie um etwa 3,5% im Jahr. Das entspricht einer Verdoppelung des Beitrags nach etwa 20 Jahren. Daher sollten Sie die Beitragsanpassungen über einen längeren Zeitraum verfolgen. Beträgt die durchschnittliche Erhöhung etwa dem allgemeinen Durchschnitt, besteht kein Grund zur Sorge.

Unser Fazit: Beitragsanpassungen sind noch kein Grund, die PKV anzuzweifeln. Es gibt Jahre, in denen die Anpassungen höher ausfallen, gefolgt von Jahren, in denen nur moderate oder keine Erhöhungen stattfinden. Außerdem wird die private Krankenversicherung durch verschiedene Mechanismen abgesichert, die Ihnen vor allem im Alter zugutekommen.

Haben Sie noch Fragen?

Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gern. Jetzt kostenfrei informieren.

Wieso kommt es zu Beitragserhöhungen bei der Inter Krankenversicherung?

Die private Krankenversicherung steht wie auch die gesetzlichen Krankenkassen verschiedenen Problemen gegenüber. Diese sorgen dafür, dass die Kosten für die Gesundheitsversorgung steigen und Anpassungen notwendig sind. Beitragserhöhungen sind in der Regel nicht auf eine, sondern auf mehrere Ursachen zurückzuführen:

  1. Die Altersrückstellungen werden kaum noch verzinst. Früher erhielten die Versicherer rund 3,5% Zinsen, heute müssen sie mit 1% Verzinsung rechnen.
  2. Mit neuen und innovativen Behandlungsmethoden steigen die Kosten für die Gesundheitsversorgung.
  3. Höhere Nebenkosten, steigende Löhne, Mehrausgaben für Technik, Equipment und Materialien – die Bewirtschaftung von Kliniken und Praxen wird teurer. Dadurch auch die Kosten im Medizinsektor.
  4. Die Menschen leben immer länger. Damit steigen die Versorgungskosten pro Kopf.

Vor allem die geringe Verzinsung der Altersrückstellungen macht der PKV zu schaffen. So muss sie die Prämie anheben, sonst wäre die private Krankenversicherung im Alter nicht mehr bezahlbar.

Vermeiden Sie diese Fehler bei einer Beitragserhöhung!

Unter keinen Umständen sollten Sie sich zu einerFrustkündigung der Inter PKV verleiten lassen. Auch wenn die Beitragserhöhungen ärgerlich sind, überwiegen bei der Kündigung Ihres Vertrages deutlich die Nachteile!

Kündigen Sie Ihre PKV, verlieren Sie einen Großteil Ihrer Altersrückstellungen. Dadurch wird die Prämie im Alter erheblich teurer. Und wechseln Sie zu einem anderen Anbieter, müssen Sie erneut eine Gesundheitsprüfung durchlaufen. Das bedeutet, dass Vorerkrankungen zu teuren Risikozuschlägen, Ausschlüssen oder sogar einer Ablehnung führen können. Haben Sie Ihren Tarif bei der Inter gekündigt, gibt es kein Zurück. Ihre vereinbarten Leistungen gehen unwiderruflich verloren.

Eine PKV-Kündigung ist immer zu Ihrem Nachteil. Wenn überhaupt, empfehlen wir diesen Schritt nur unter folgenden Voraussetzungen:

  • Sie sind unter 55 Jahren alt
  • Ihr Vertrag besteht seit maximal 10 Jahren
  • Ein interner Tarifwechsel bringt keinen Erfolg

Darüber hinaus raten wir Ihnen davon ab, Ihren Versicherer auf eine Beitragsrückzahlung zu verklagen. Auch wenn es viele Angebote dafür gibt, halten diese unserer Erfahrung nach selten, was sie versprechen. Zwar werben Anwälte mit einer Rückzahlung im vierstelligen Bereich, allerdings handelt es sich dabei um Ausnahmen. Denn meist sind die Forderungen so gering, dass sich der Aufwand dafür kaum lohnt.

Schon wieder eine Beitragsanpassung! Das können Sie jetzt tun

Sind Sie von einer Beitragsanpassung betroffen, haben Sie verschiedene Möglichkeiten, um darauf zu reagieren. Sie können die Anpassung tolerieren und nichts weiter unternehmen. Sie haben die Option, Ihren Selbstbehalt zu erhöhen, um die Prämie zu senken. Oder Sie prüfen einen internen Tarifwechsel, der eine Ersparnis von bis zu 42% beinhalten kann.

Vorteile des internen Tarifwechsels:

  • Altersrückstellungen bleiben erhalten
  • Keine Gesundheitsprüfung
  • Beitragssenkung bei gleichbleibendem Leistungsniveau
  • Gesundheitszustand ist nur relevant, wenn Ihr neuer Tarif verbesserte Leistungen beinhaltet

Der PKV-Tarifwechsel bringt viele Vorteile mit sich. Unserer Erfahrung nach sollten Sie diesen zuerst prüfen, bevor Sie die Kündigung Ihrer Krankenversicherung in Betracht ziehen.

Neuabschluss einer PKV §204 VVG – interner Tarifwechsel bei der Inter
Neuer Vertrag kann eine günstigere Prämie vorsehenAltersrückstellungen bleiben erhalten
Aktuellere Absicherung kann besseren Versicherungsschutz beinhaltenKeine Wartezeit, keine Summenbegrenzung und keine Gesundheitsprüfung bei Tarifwechsel
Wartezeiten und Leistungseinschränkungen in den ersten VersicherungsjahrenVerschiedene Kombinationsmöglichkeiten von Tarifen erschweren es, ohne fachliche Unterstützung eine alternative Absicherung zu finden
Bei Vertragsabschluss ist eine Gesundheitsprüfung notwendigDurch Verzögerungstaktiken der Versicherer kann sich der interne Tarifwechsel hinziehen

Die Beitragserhöhungen bei der Inter der letzten Jahre:

PKV Beitragsanpassung der Inter für 2020 (kvoptimal.de)

INTER PKV Beitragserhöhung 2020/2021 (kvoptimal.de)

PKV Beitragserhöhung 2022 der INTER (kvoptimal.de)

Erhöhungen weiterer Krankenversicherer für 2023:

Versicherer Beitragserhöhung zum Typ und Bezug KVoptimal.de informiert
Allianz 01.01.2023 BAP Neugeschäft Allianz PKV Beitragserhöhung 2023
Alte Oldenburger 01.01.2023 BAP Neugeschäft Alte Oldenburger Beitragserhöhung in der PKV 2023
ARAG 01.01.2023 BAP Neugeschäft ARAG Beitragserhöhung 2023 Beitragsanpassung PKV
AXA 01.01.2023 BAP Neugeschäft AXA Beitragserhöhung 2023 Beitragsanpassung PKV
Barmenia 01.01.2023 BAP Neugeschäft Barmenia Beitragserhöhung 2023 Beitragsanpassung PKV
BBKK 01.01.2023 BAP Neugeschäft Bayerische Beamtenkrankenkasse (BBKK) Beitragserhöhung 2023 Beitragsanpassung PKV
Central 01.01.2023 BAP Neugeschäft Generali (Central) Beitragserhöhung 2023 Beitragsanpassung PKV
Concordia 01.01.2023 BAP Neugeschäft Concordia Beitragserhöhung 2023 Beitragsanpassung PKV
Continentale 01.01.2023 BAP Neugeschäft Continentale Beitragserhöhung 2023 Beitragsanpassung PKV
Debeka 01.01.2023 BAP Neugeschäft Debeka Beitragserhöhung 2023 Beitragsanpassung PKV
DKV 01.04.2023 BAP Neugeschäft DKV Beitragserhöhung 2023 Beitragsanpassung PKV
Gothaer 01.01.2023 BAP Neugeschäft Gothaer Beitragserhöhung 2023 Beitragsanpassung PKV
Hallesche 01.01.2023 BAP Neugeschäft Hallesche PKV Beitragserhöhung 2023 Beitragsanpassung PKV
HanseMerkur 01.01.2023 BAP Neugeschäft Hanse Merkur Beitragserhöhung 2023 Beitragsanpassung PKV
HUK 01.03.2023 BAP Neugeschäft HUK-Coburg Beitragserhöhung 2023 Beitragsanpassung PKV
INTER 01.01.2023 BAP Neugeschäft Inter Beitragserhöhung 2023 Beitragsanpassung PKV
LKH 01.01.2023 BAP Neugeschäft LKH Beitragserhöhung 2023 Beitragsanpassung PKV
LVM 01.01.2023 BAP Neugeschäft LVM Beitragserhöhung 2023 Beitragsanpassung PKV
Mecklenburgische 01.01.2023 BAP Neugeschäft Mecklenburgische Beitragserhöhung 2023 Beitragsanpassung PKV
Münchener Verein 01.01.2023 BAP Neugeschäft Münchener Verein Beitragserhöhung 2023 Beitragsanpassung PKV
Nürnberger 01.01.2023 BAP Neugeschäft Nürnberger Beitragserhöhung 2023 Beitragsanpassung PKV
Ottonova 01.01.2023 BAP Neugeschäft Ottonova Beitragserhöhung 2023 Beitragsanpassung PKV
Provinzial 01.01.2023 BAP Neugeschäft Provinzial Beitragserhöhung 2023 Beitragsanpassung PKV
R+V 01.01.2023 BAP Neugeschäft R+V Beitragserhöhung 2023 Beitragsanpassung PKV
SDK 01.01.2023 BAP Neugeschäft SDK Beitragserhöhung 2023 Beitragsanpassung PKV
Signal Iduna 01.01.2023 BAP Neugeschäft Signal Iduna Beitragserhöhung 2023 Beitragsanpassung PKV
UKV 01.01.2023 BAP Neugeschäft UKV Beitragserhöhung 2023 Beitragsanpassung PKV
uniVersa 01.01.2023 BAP Neugeschäft Universa PKV Beitragserhöhung 2023 Beitragsanpassung PKV
Die Württembergische 01.01.2023 BAP Neugeschäft Die Württembergische Beitragserhöhung 2023 Beitragsanpassung PKV

Weitere interessante Beiträge