Krebserkrankungen sind in Deutschland die zweithäufigste Todesursache und die dritthäufigste Ursache für Berufsunfähigkeit. Für jeden einzelnen Betroffenen ist die Krebsdiagnose der blanke Horror. Was mit all denen medizinischen Fragen rund um Therapie und Diagnostik beginnt und bei der seelischen, persönlichen Auseinandersetzung mit den Konsequenzen weitergeht, landet konsequent auch bei in dieser Situation sicherlich gleichermaßen banal anmutenden wie existentiellen Themen wie der finanziellen Absicherung. Wie unterstützen denn die privaten Krankenversicherungen bei der Krebsberatung. Welche Ansprüche hat man als Krebspatient eigentlich gegenüber seiner PKV? Wir klären auf.

1 1 1 1 1 Rating 5.00 (2 Votes)

In der privaten Krankenversicherung versichert zu sein hat für die meisten etwas Exklusives, Privilegiertes. In Deutschland gibt es immerhin etwa neun Millionen Privatpatienten. Aber wie erstrebenswert ist es tatsächlich? Wir haben die wichtigsten Vorteile der privaten Krankenversicherung zusammengetragen und klären auf, wer die Voraussetzungen erfüllt und unbedingt in die PKV wechseln sollte und wer dorthin unter Umständen wechseln kann. Hilfreich ist hier unsere Checkliste zur Entscheidung GKV oder PKV. Einmal in die PKV gewechselt, beantworten wir schließlich die Frage, was eigentlich bei finanziellen Engpässen wie einem geringeren Einkommen mit der PKV passiert.

1 1 1 1 1 Rating 5.00 (3 Votes)

Ist Osteopathie als Heilpraktiker abrechenbar?

Immer mehr Versicherte vertrauen auf alternative Heilmethoden und begeben sich zu Heilpraktiker, Osteopath und Co. anstatt zu einem Arzt. Diese alternativen Heilberufe werden allerdings unterschiedlich anerkannt, was insbesondere bei der Frage nach der Kostenübernahme wichtig wird. Was und wie viel zahlt die Krankenversicherung dazu, wenn ich zum Osteopathen gehe? Wir erklären in diesem Beitrag, was Osteopathie eigentlich bedeutet sowie ob und inwiefern sich gesetzliche und private Krankenversicherungen an den Kosten für Osteopathie beteiligen.

1 1 1 1 1 Rating 5.00 (2 Votes)

Privat versichert als Student

Grundsätzlich besteht für Studierende bis zum Ende des 14. Fachsemesters bzw. bis zur Vollendung des 30. Lebensjahres eine Versicherungspflicht, also Pflichtversicherung in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). Hier gibt es aber Ausnahmen, wonach sich auch Studierende davon befreien lassen und (weiterhin) bei einer privaten Krankenversicherung versichert sein können. Wir haben hier nützliche Informationen zusammengestellt rund um das privat versichert im Studium und danach. Wer darf sich privat krankenversichern während des Studiums? Welche Vorteile bietet die private Krankenversicherung für Studenten über 30 und wie viel kostet sie?

1 1 1 1 1 Rating 5.00 (4 Votes)

GKV Höchstbeitrag 2020 – Wo liegen die neuen Grenzen

Die voraussichtlichen neuen Rechengrößen zur Sozialversicherung liegen vor und damit ein neuer Wert für den GKV Höchstbeitrag 2020. Der maximale GKV-Beitrag ist nicht nur für gesetzlich Versicherte, sondern auch für Privatpatienten interessant. Insbesondere für Selbstständige, die sich in aller Regel entscheiden können, sich privat oder gesetzlich zu versichern, sind die neuen Werte eine Entscheidungshilfe. Hier erfahren Sie unter anderem die neuen Grenzen für die gesetzliche Kranken- und Pflegeversicherung, wie der Höchstbeitrag zustande kommt und welche Selbstständigen ihn bezahlen müssen.

1 1 1 1 1 Rating 5.00 (7 Votes)

PKV Arbeitgeberzuschuss 2020: Wie hoch fällt er aus?

Was auf dem Lohnzettel auf dem ersten Blick nicht gleich ersichtlich wird ist, dass der eigene Arbeitgeber – sofern man sich in einem Angestelltenverhältnis befindet – einen Anteil an den Kosten für die Krankenkasse übernimmt. Auf diesen sogenannten Arbeitgeberzuschuss haben Versicherte beider Systeme – also gesetzliche und private Krankenversicherung – einen Anspruch. Er wird jährlich neu berechnet. Immer im Herbst wird der Arbeitgeberzuschuss PKV neben anderen Kennzahlen und Höchstgrenzen der Sozialversicherung, die sich immer an der aktuellen Lohnentwicklung orientieren, vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales herausgegeben. Die vorläufige Höhe des Arbeitgeberzuschusses muss noch vom Bundeskabinett abgesegnet, was aber im Normalfall nur eine Formsache ist. Daher stellen wir Ihnen hier die aktuellen Zahlen vor inklusive der daraus folgenden Konsequenzen für Versicherte bei einer privaten Krankenversicherung.

1 1 1 1 1 Rating 5.00 (7 Votes)

Neue Zahlen: PKV Beitragsbemessungsgrenze Rentenversicherung 2020

Die neuen und bisher noch vorläufigen Zahlen zur Beitragsbemessungsgrenze 2020 sind da. Nachdem es in einem vorherigen Beitrag schon um die Beitragsbemessungsgrenze für die Kranken- und Pflegeversicherung 2020 ging, interessieren heute die neuen Werte, die für die Renten- und Arbeitslosenversicherung relevant sind. Ebenso erklären wir, was es mit den verschiedenen Beitragsbemessungsgrenzen auf sich hat.

1 1 1 1 1 Rating 5.00 (6 Votes)

PKV Jahresarbeitsentgeldgrenze 2020

Die Jahresarbeitsentgeldgrenze ist eine wichtige Rechengröße in der Sozialversicherung, von deren jährlicher Anpassung viele Versicherte direkt betroffen sind. Grob gesagt, bestimmt die Jahresarbeitsentgeldgrenze 2020, die gerade als vorläufiger Wert veröffentlicht wurde nämlich, ob sich Arbeitnehmer laut der Höhe Ihres Einkommens privat versichern dürfen bzw. andersherum, ob bisher Privatversicherte nun unter die neu festgelegte Obergrenze rutschen und in die GKV zurückmüssen. Hier lesen Sie die neuen Zahlen und weitere hilfreiche Hintergründe zur Jahresarbeitsentgeldgrenze 2020.

1 1 1 1 1 Rating 4.86 (7 Votes)